17.08.2006 18:10 |

Alles nur Illusion?

Copperfield hat angeblich Jungbrunnen entdeckt

Nicht irgendeinen, nein, DEN Jungbrunnen - ja, den sagenhaften - will Zauberkünstler David Copperfield auf einer seiner Inseln auf den südlichen Bahamas entdeckt haben. David behauptet, schon welke Blätter und halbtote Insekten mittels Wunderelexier wieder zum Leben erweckt zu haben. Böse Zungen vermuten dahinter jedoch einen gefinkelten Marketing-Trick, um das Geschäft mit seinem Urlaubsressort für Superreiche anzukurbeln.

Auch der Umstand, dass der Magier, der durch die Chinesische Mauer gewandert ist und die Freiheitsstatue verschwinden ließ, im nächsten Monat 50 wird, könnte etwas mit der Suche nach dem Quell der ewigen Jugend zu tun haben. Sollte der gute David etwa an einer Midlife-Crisis leiden?

Mehr als 50,4 Millionen Euro hat der Zauberkünstler für vier Inseln auf den Bahamas hingeblättert und eine davon gleich zu einem privaten Urlaubsparadies für betuchte Kunden umfunktioniert. Über 304.000 Euro kostet eine Woche auf dem abgelegenen Inselchen Musha Cay, die Cocktails am Strand mit dem angeblichen Jungbrunnen-Wasser zu verdünnen, wird dem Geschäft wohl weiteren Aufschwung verleihen.

Noch fließt kein Wunderwasser
Angeblich durch Zufall hat David die Quelle im Exuma-Archipel, der Bergkette auf den Inseln, gefunden. "Ich habe ein wahres Phänomen entdeckt. Es ist eine erstaunliche Sache, sehr, sehr aufregend", versuchte er im Interview mit "Reuters" die Welt von den Superkräften des Inselwassers zu überzeugen. Um auch die Zweifler auf seine Seite zu ziehen, will er das flüssige Gold gar von Biologen und Geologen untersuchen lassen. Bis dahin ist die Wasserzufuhr allerdings erstmal gesperrt.

Jungbrunnen fasziniert seit Jahrhunderten
Ob wundersames Blatt- und Käferheilmittel, Jungbrunnen, oder doch nur Illusion - die Idee ist nicht neu. David hat sich auf jeden Fall die, nach Überlieferungen, geographisch richtige Gegend für seine Entdeckung ausgesucht. Schließlich hat schon der spanische Eroberer Juan Ponce de León 1513 in und um die Bahamas nach dem sagenhaften Quell des ewigen Lebens geforscht. Er war von den Legenden der Aruak, eines Eingeborenenstammes aus verschiedenen Teilen Südamerikas, über die - bis heute nicht entdeckte - Insel Bimini fasziniert, auf der das heilende Wasser angeblich zu finden sein soll.

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol