Do, 15. November 2018

Guilherme-Debüt

26.03.2016 22:00

EURO-Teilnehmer: Brasilianer jubelte mit Russland

Mit Polen und Russland haben am Samstag zwei Teilnehmer der Fußball-Europameisterschaft ungefährdete Testsiege gefeiert. Deutschlands EM-Gegner Polen setzte sich in Breslau mit 5:0 (3:0) gegen Finnland durch, Russland schickte Litauen in Moskau mit 3:0 (1:0) nach Hause. In die russischen Fußball-Annalen ging aber das Sbornaja-Debüt des gebürtigen Brasilianers Guilherme ein.

Neben den Treffern von Fedor Smolow (41.), Alexander Golowin (61.) und Denis Gluschakow (72.) stand der 30-jährige Debütant Guilherme im Fokus. Der Tormann, der 2007 aus seiner Heimat zu seinem aktuellen Club Lokomotive Moskau wechselte, wurde in der Hälfte für Stanislaw Krizjuk eingewechselt und war damit der erste Spieler der Sbornaja, der nicht in Russland geboren wurde. Guilherme hatte seinen russischen Pass Vorjahr erhalten.

Polen, das am Mittwoch Serbien mit 1:0 geschlagen hatte, baute seine Siegesserie mit dem 5:0 über die Finnen auf fünf Partien aus. Kamil Grosicki (18., 85.), Pawel Wszolek (20., 67.) und Filip Starzynski (32.) erzielten in Breslau die Tore für die überlegenen Gastgeber.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.