¿Die Kaktusblüte¿

Klassiker in ländlichem Ambiente

Vergnügliches Sommertheater serviert man im Theater im Bauernhof in Meggenhofen. Nora Dirisamer, die sonst im Linzer Landestheater auf der Bühne steht, hat dieses Mal die Ärmel hochgekrempelt und eine rasante Beziehungskomödie inszeniert: Der Klassiker „Die Kaktusblüte“ passt ins ländliche Ambiente.

Ein Zahnarzt, dem die Frauen zu Füßen liegen, hält sich mit einem simplen Trick über den Liebeswellen: Er gibt vor, verheiratet zu sein und drei Kinder zu haben. Doch dann verliebt er sich ernsthaft in Antonia, ein nettes Blondchen, und will sie heiraten. Geht aber aufgrund seiner Lügengeschichten nicht. Doch seine spröde Sprechstundenhilfe Stephanie greift dem armen Jungen unter die Arme. Die Boulevard-Komödie von Pierre Barillet und Jean-Paul Grédy hat mit Goldie Hawn in einer der Hauptrollen bereits Filmruhm erlangt.

Die Inszenierung von Nora Dirisamer hat andere Qualitäten, sie wird spritzig durchgezogen und passt sich dem Innenhof des Bauernhofs wunderbar an. Kurt Pint stellt dazu ein praktikables Bühneneck hinein.

Bettina Reifschneider ist eine romantische Antonia, die auch hitzköpfige Seiten hat. Markus Pol als Zahnarzt ist der Umschwärmte. Alle Sympathien gelten Harald Bodingbauer als liebenswertem Künstler. Katharina Bigus blüht als stacheliges Fräulein Stephanie ganz bewusst langsam auf und begeistert dann aber umso mehr. Etwas farblos bleibt nur Matthias Hacker als Freund.

Weitere Aufführungen am 27. und 28. Juli (20.30 Uhr) sowie am 29. Juli um 17.30 Uhr in Meggenhofen, am 1. und 3. 8. in Ried und ab 8. 8. in der Stiftsscheune Wilhering (20 Uhr)

 

 

Foto: Herzenberger

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol