Mi, 19. Dezember 2018

Täter betrunken

10.03.2016 09:43

25-Jährige im Zug nach Baden sexuell belästigt

Sexuelle Belästigung einer 25-Jährigen am Mittwochnachmittag in einem Zug Richtung Baden in Niederösterreich: Ein 44-Jähriger betatschte die junge Frau an Oberschenkeln und Brüsten, ignorierte mehrere Aufforderungen des Opfers, es in Ruhe zu lassen. Als die Belästigungen des stark Betrunkenen dann auch noch am Bahnhof weitergingen, alarmierte die 25-Jährige die Polizei.

Der Verdächtige - ein indischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Wien - hatte auf der Fahrt von Wien nach Baden zunächst ein Gespräch mit seinem späteren Opfer begonnen. Doch auf Worte folgten schnell Taten, der Mann begann plötzlich, sein Gegenüber an Oberschenkeln und Brüsten zu streicheln.

Mehrmals forderte die 25-Jährige den 44-Jährigen auf, die Belästigungen zu unterlassen, doch davon ließ sich der Betrunkene nicht beeindrucken. Erst als sich Passagiere einschalteten und der jungen Frau zu Hilfe eilten, ließ der mutmaßliche Täter von ihr ab - allerdings nur vorübergehend.

Denn als die 25-Jährige in Baden den Zug verließ, tat es ihr der Mann gleich und begann die Frau erneut zu belästigen. Das Opfer wusste sich daraufhin nicht mehr anders zu helfen und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten den 44-Jährigen noch am Bahnhof anhalten, ein Alkotest ergab 2,6 Promille. Den mutmaßlichen Täter erwartet nun eine Anzeige, zudem bestand gegen ihn laut Polizei eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Wien.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.