So, 19. Mai 2019
06.01.2016 16:57

Glück im Unglück

Zillertaler beinahe von Drohne erschlagen!

Die Livebilder von Marcel Hirscher, als er vor Weihnachten im zweiten Durchgang fast von einer Drohe getroffen wurde, haben die Nation fassungslos gemacht. Ein ähnlicher Vorfall geschah nun auch in Schwendau im Zillertal: Eine Drohne stürzte plötzlich vom Himmel und knallte nur wenige Meter neben einem Ehepaar auf!

"Meine Frau und ich gingen am Montag gegen 18 Uhr eine Runde durchs Dorf spazieren. Bereits nach kurzer Zeit sahen wir in der Luft ein Gerät hin und herfliegen, das weiß und gelb blinkte", äußert Roland Rainer im "Krone"-Interview. Das Fluggerät war für das Ehepaar zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht identifizierbar. "Wir haben uns keine weiteren Gedanken gemacht und setzten unseren Spaziergang fort", fügt der Zillertaler hinzu.

Drohne stürzte vom Himmel

Doch plötzlich stürzte das Gerät ab und krachte nur wenige Meter neben den Spaziergängern auf den Boden. "Das war zwar kein lauter Knall, aber der Aufprall war dennoch gut zu hören. Ich bin dann direkt zur Absturzstelle hin, um nachzusehen", erklärt Rainer. Dass es sich um eine Drohne handelte, war dem Zillertaler sofort bewusst. "Sie lag verkehrt auf den Propellern am Boden und hatte eine Kamera integriert, die jedoch nicht beschädigt wurde. Wir haben dann rund fünfzehn Minuten gewartet, ob jemand kommt und das Gerät abholt. Doch das Warten war umsonst", schildert der Schwendauer.

Besitzer des Fluggeräts unbekannt

Er hatte kurzzeitig überlegt, die zerstörte Drohne aufzuheben und im Fundbüro abzugeben. "Ich hatte mich aber dagegen entschieden und das Gerät nicht angefasst. Es hätte durchaus sein können, dass wir beobachtet wurden und man mich dann als Dieb hingestellt hätte", erklärt Rainer. Wie es zu diesem Absturz kam, ist unklar. "Vorstellbar ist, dass die Drohne auf einmal keinen Empfang mehr hatte. Aber das ist eine reine Spekulation", sagt Rainer. Fakt ist jedoch, dass von der Drohne am folgenden Tag nichts mehr zu sehen war.

Verletzt wurde zum Glück keiner

Das Ehepaar hatte - wie auch schon Skistar Marcel Hirscher - Glück im Unglück. "Wir haben uns Gott sei Dank nicht verletzt. Aber hätte die Drohne einen von uns beiden getroffen, hätte das bestimmt zu Verletzungen geführt. Wir waren ja immerhin auch nicht durch einen Helm geschützt", berichtet der Zillertaler. Warum die Drohne zum Einsatz kam, kann Rainer nicht nachvollziehen. "Am frühen Abend inmitten von Häusern hat so ein Gerät absolut nichts zu suchen. Jeder Besitzer sollte mit seiner Drohne registriert werden, damit er in solchen Fällen ausgeforscht werden kann."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International
Durchmarsch
Von 3. Liga in die Bundesliga: Paderborn jubelt
Fußball International
Trotz Kritik
Fastenbrechen: Özil speist mit Präsident Erdogan
Fußball International
„Wir halten den Kurs“
Kickl spricht von Erpressung und attackiert ÖVP
Österreich
Tirol Wetter
9° / 19°
einzelne Regenschauer
8° / 18°
einzelne Regenschauer
6° / 19°
einzelne Regenschauer
8° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
leichter Regen

Newsletter