Mo, 18. März 2019
02.01.2016 15:22

Verhandlungen laufen

Die "Starnacht" nun auch im Burgenland

Das Burgenland könnte schon bald eine "Starnacht" bekommen. Die Verhandlungen mit Veranstalter ip-media und dem gebürtigen Kärntner und Podersdorfer Tourismuschef Hannes Anton laufen auf Hochtouren. Damit gäbe es für das erfolgreiche TV- und Showformat nach Klagenfurt und der Wachau ein drittes Standbein.

Sie war schon zu Gast im schweizerischen Interlaken, im Montafon und auf der Kaiserwiese in Wien, jetzt könnte die von ip-media aus Pörtschach veranstaltete "Starnacht" - die ja in Klagenfurt und in der Wachau so erfolgreich ist - auch im Burgenland für Begeisterung sorgen. Denn in Podersdorf am Neusiedler See ist der gebürtige Drautaler Hannes Anton Chef der Tourismusgesellschaft und mit ihm soll der Coup über die Bühne gebracht werden.

"Die Verhandlungen laufen auf Hochtouren, ich bin optimistisch, dass es klappen wird", so der Kärntner Ex-Landtagsabgeordnete.

Auch ip-media-Chef Gerfried Zmölnig bestätigt: "Der Termin könnte im Mai liegen. Wenn die Verhandlungen abgeschlossen sind, starten wir bereits dieses Jahr mit der ersten Starnacht im Burgenland." Als Location bietet sich das 15 Hektar große Podersdorfer Strandbad mit seinem 1,4 Kilometer langen Flachstrand ja nahezu an, eine Kulisse, die auch tolle Fernsehbilder garantiert.

Der Kartenvorverkauf für die "Starnacht am Wörthersee" ist bereits voll angelaufen, und zwar in allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen. Alle Infos: www.starnacht.tv

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Stolzer Gregoritsch
Triumph der Gemeinschaft! Special Award für U21!
Fußball National
„Ist etwas Besonderes“
Rapidler Müldür ist Lotterien-Jungstar des Jahres
Fußball National
„Eine riesige Ehre“
Viktoria Schnaderbeck von Fan-Zuspruch überwältigt
Fußball National
„Krone“-Fußballerwahl
Der Endstand bei den Damen
Fußball National
„War schon emotional“
Alex Berger: Comeback nach 7 Monaten Verletzung!
Sport-Mix
Ruttensteiner-„Deal“
Markus Rogan wird Mentalcoach von Israels Kickern!
Fußball International
Stöger nachnominiert
Gregoritsch fällt fix aus - Alaba-Einsatz offen
Fußball International
Frankfurt-Erfolgswelle
„Noch nie erlebt“ - Hinteregger lobt Hütter
Fußball International

Newsletter