Mo, 24. September 2018

Shoppen am Feiertag

07.12.2015 20:53

8. Dezember: Verdienen oder Ausgeben

Während die einen jammern, weil der Marienfeiertag mittlerweile zum Shopping-Tag umfunktioniert wurde, freuen sich Hunderttausende Österreicher, dass sie einen freien Tag haben, an dem auch ein Großteil der Geschäfte geöffnet hat.

So gibt es im Europark überhaupt keine Probleme, genügend Mitarbeiter zu finden, die am 8. Dezember freiwillig arbeiten. "Die Menschen sind froh, wenn sie sich an diesem Tag noch etwas Weihnachtsgeld dazuverdienen können", weiß Center-Manager Manuel Mayer.
Verkäuferin Johanna M. pflichtete ihm bei: "Ich melde mich jedes Jahr für den Dienst. Es ist auch kein Stress, die Kunden sind entspannt, sie haben Zeit."

Besonders beliebt sind laut Mayer heuer die Gutscheine - wie immer - und edler Schmuck. Aber auch Ski, Fernseher und hochwertige Kaffeemaschinen sind als Präsente beliebt.
Im Outlet-Center in Himmelreich erwartet man am 8. Dezember ebenfalls viele Kunden. Rechtzeitig vor Weihnachten gibt es auch viele günstige Angebote.

Ticket-Aktion in der Alpenstraße
Ebenso wie in der Shopping Arena in der Alpenstraße. Dort heißt es im "Fräulein Anna" und im Xaver "all you can eat". Und Kunden, die mit dem Bus anreisen, bekommen den Preis eines Vorverkaufstickets rückerstattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.