Zuschauer-Flaute

Ghana: “Sexy Ladys” sollen Stadien füllen

Sport
11.09.2015 10:13
Der ghanaische Klubfußball genießt im eigenen Land kaum Wertschätzung. Für den ghanaischen Fußballfan sind Ligen wie beispielsweise die englische Premier League viel interessanter. Schöne Frauen sollen nun die Lösung sein.

Verbandschef Kwesi Nyantakyi weiß, wie er die Menschen in Ghana für den Klubfußball begeistern kann: "Ich kann mich an ein Spiel erinnern, zu dem wir ein paar hübsche Mädchen in schönen Jeans ins Stadion gebracht haben. Die Männer sind durchgedreht"

Seine Idee: "Wir müssen sexy Ladys in unsere Stadien locken", sagt er voller Tatendrang und ergänzt: "dann werden die Männer automatisch folgen, um die Spiele anzuschauen."

Verbandschef Kwesi Nyantakyi (2. von links) (Bild: APA/EPA/BARRY ALDWORTH)
Verbandschef Kwesi Nyantakyi (2. von links)
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele