Fr, 22. Juni 2018

Heiß begehrt!

20.08.2015 14:02

HSV zeigt Interesse an Rapid-Youngster Schaub

Der Bundesliga-Dino klopft an! Der Hamburger SV ist nach dem verpatzten Saisonstart auf der Suche nach Verstärkungen. Großes Interesse zeigen die Hamburger an dem jungen Rapidler Louis Schaub, der derzeit mit guten Leistungen vor allem auf internationaler Ebene für Aufsehen sorgt.

Peter Knäbel, Sportdirektor des HSV, hat den Offensivmann im Spiel am Mittwoch gegen Schachtjor Donezk genau unter die Lupe genommen. Auch der Trainer des HSV, Bruno Labbadia, soll den Linksfuß schon länger auf der Liste haben. Schaub besitzt als einziger Rapid-Spieler in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel, die es ihm erlaubt, für eine Million Euro zu wechseln.

Der 20-Jährige hat zuletzt aber mehrmals betont, dass er seine Zukunft bei Rapid sieht: "Ich will mit Rapid noch möglichst viel gewinnen und habe vor, dieses Jahr noch hier zu bleiben."

"Nur ein Gerücht"
Schaubs Manager Rob Groener dementiert die Spekulationen: "Das ist nur ein Gerücht. Ich habe nichts von einem Interesse des HSV gehört."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.