08.05.2006 07:35 |

Rätselhafter Tod

Wiener steigt auf offener Strecke aus Zug

Ein 82-jähriger Wiener ist am Samstagnachmittag in Bayern von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Mann war nahe Teisendorf mit dem Zug nach Wien unterwegs und stieg während eines Aufenthalts auf offener Strecke aus dem Zug! Eine entgegenkommende Garnitur erfasste den Pensionisten in voller Fahrt.

Der Zug musste zwischen Traunstein und Freilassing wegen eines Signals anhalten, der 82-Jährige stieg aus unerfindlichen Gründen auf offener Strecke aus. Dabei erfasste ihn ein entgegenkommender Zug.

Warum stieg er aus dem Zug?
Das Abteil hatte er gegen 17.25 Uhr vermutlich deshalb verlassen, weil er die Toilette aufsuchen wollte, erklärte sein 67-jähriger Begleiter aus Wien der Kripo Traunstein. Die beiden Wiener waren am Samstag gegen 15.30 Uhr in Innsbruck in den Schnellzug gestiegen, der über Kufstein und Salzburg nach Wien fuhr. Der Verunglückte hinterlässt einen Sohn und eine Stieftochter.

Polizei erbittet Hinweise
Die Polizei bittet unter der deutschen Telefonnummer 0049/861 98 73 110 um Hinweise von Zeugen, die beobachtet haben, unter welchen Umständen der Pensionist den Zug verlassen hatte.

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol