06.05.2006 13:50 |

Basketball

San Antonio und Cleveland in 2. NBA-Playoff-Runde

Titelverteidiger San Antonio steht in der zweiten Playoff-Runde der National Basketball Association. Die Spurs feierten am Freitagabend einen souveränen 105:83-Triumph bei den Sacramento Kings und entschieden damit die "best of seven"-Serie 4:2 für sich. Mit demselben Endergebnis stiegen die Cleveland Cavaliers auf, die sich in Washington nach einem Overtime-Thriller 114:113 durchsetzten.

Herausragender Akteur in Kaliforniens Hauptstadt Sacramento war Spurs-Guard Tony Parker. Der 1,88 m große Franzose und Lebensgefährte von Schauspielerin Eva Longoria ("Desperate Housewives") verzeichnete mit 31 Punkten persönlichen Playoff-Rekord. In Runde zwei treffen die Texaner nun auf ihren Lokalrivalen Dallas Mavericks, bei denen Deutschlands Superstar Dirk Nowitzki der im Moment beste Spieler ist. Das erste Match der Halbfinal-Serie der Western Conference steigt bereits am Sonntag (Ortszeit).

Bester Punktelieferant für die Cavaliers in der US-Hauptstadt war einmal mehr Jungstar LeBron James mit 32 Punkten, doch die Entscheidung zu Gunsten der Gäste erzwangen andere Cleveland-Akteure. So glänzten im Finish neben Donyell Marshall (28 Zähler) vor allem Ronald "Flip" Murray, der in den letzten 23 Sekunden vier Freiwürfe verwertete, sowie Guard Damon Jones, der 4,8 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung den Ball mittels "Jumper" zum Endstand versenkte.

Auf Seiten der Washington Wizards war Gilbert Arenas, mit 36 Punkten Topscorer der Partie, am meisten niedergeschlagen. Vor allem deshalb, weil er in der Endphase zwei Freiwürfe verhaut hatte. Damit gewannen die "Cavs" erstmals seit 1993 eine Playoff-Serie. Im Halbfinale der Eastern Conference treffen sie nun auf Topfavorit Detroit Pistons.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten