Fr, 20. Juli 2018

Experten entlarvt

21.07.2015 18:52

Rad-Team Sky veröffentlichte Werte von Froome

Das britische Radsport-Team Sky hat die Werte von Chris Froome während seines Solosieges auf der zehnten Etappe der heurigen Tour de France veröffentlicht. Demnach habe der Brite auf dem rund 15 km langen Anstieg "nur" eine Leistung von durchschnittlich 5,78 Watt pro Kilogramm Körpergewicht erbracht.

Der Pariser Physiologe Pierre Sallet hatte im französischen TV zuvor einen Wert von 7,04 W/kg errechnet und Froome mehr oder weniger direkt des Dopings bezichtigt. "Alle Athleten, die in der Vergangenheit über 7,0 geschafft haben, waren in Dopingaffären verstrickt", sagte Sallet in der Sendung "Stade 2". Dabei sei Sallet allerdings von einem Körpergewicht von 71 kg ausgegangen. Laut Sky wiegt der aktuelle Gesamtführende der großen Schleife aber nur 67,5 kg. "Die Daten bewegen sich im Rahmen der letzten vier Jahre", hielt Tim Kerrison, Leistungsanalytiker von Sky, fest.

"Ich weiß nicht, ob Zahlen alles reparieren können, aber wir versuchen, so offen und transparent wie nur möglich zu sein", sagte Froome, der die Aufregung um seine Leistung nicht nachvollziehen konnte: "Ich verstehe nicht, warum das so ein großes Thema ist. Ich habe in den Pyrenäen mit 59 Sekunden Vorsprung auf Quintana gewonnen. Das Ganze ist doch sehr verrückt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.