Mi, 22. August 2018

Kandidat für 2023?

09.07.2015 17:07

ÖSV geht mit Saalbach-Hinterglemm ins WM-Rennen

Der ÖSV wird sich mit Saalbach-Hinterglemm um alpine Ski-Weltmeisterschaften bewerben. Die Präsidentenkonferenz gab dem Salzburger Skiort bei einer Sitzung am Donnerstagnachmittag in Innsbruck den Vorzug vor St. Anton am Arlberg. Ob sich der ÖSV mit Saalbach-Hinterglemm um die WM 2023 oder erst später bewerben wird, steht aber noch nicht fest.

"Zunächst möchte ich festhalten, dass sowohl die Bewerbung von Saalbach-Hinterglemm als auch jene von St. Anton am Arlberg absolut überzeugt haben. Die Präsidentenkonferenz hat sich dafür entschieden, mit Saalbach-Hinterglemm in die internationale Bewerbung zu gehen. Nachdem wir gesehen haben, mit welcher Akribie die interne Kandidatur vorbereitet wurde und welches Veranstaltungs-Know-how bei den Verantwortlichen vorhanden ist, sind wir davon überzeugt, mit der Region Saalbach-Hinterglemm auch im internationalen Vergleich bestehen zu können", erklärte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel im Anschluss an die Präsidentenkonferenz.

In Saalbach-Hinterglemm war die WM 1991 in Szene gegangen, St. Anton war 2001 Gastgeber gewesen. Der ÖSV war zuletzt 2013 in Schladming Alpin-WM-Veranstalter. Sollte Saalbach-Hinterglemm den Zuschlag erhalten, dann würden zum bereits zehnten Mal alpine Ski-Weltmeisterschaften in Österreich stattfinden.

Der Skiort im Pinzgau rechnet mit einem Budget für die Großveranstaltung von 40 Millionen Euro. 16 Millionen würde das Land Salzburg zur Verfügung stellen, diesen Betrag soll auch der Bund zuschießen.

Die WM 2017 wird in St. Moritz (Schweiz) in Szene gehen, jene 2019 in Aare (Schweden). Cortina d'Ampezzo (Italien) ist nach zuletzt vier gescheiterten Bewerbungen der einzige Kandidat für 2021, die offizielle Vergabe erfolgt im Juni 2016 beim 50. FIS-Kongress in Cancun (Mexiko). Die WM 2023 wird erst in drei Jahren vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.