28.03.2006 19:38 |

Seltsame Rache

Rentner randaliert am Radarkasten

Ein rabiater Rentner hat in Niedersachsen die Nerven verloren und einen Radarkasten mit Steinwürfen bombardiert und demoliert. Dafür wurde der 75-Jährige aus Uetze bei Hannover jetzt vom zuständigen Amtsgericht zu 900 Euro Geldstrafe verurteilt. Doch wie sich herausstellte, ist der Pensionist ein Wiederholungstäter.

Wie ein Justizsprecher am Dienstag sagte, war der Mann bei Bad Harzburg in einem Tempo-60-Bereich mit 84 Kilometern pro Stunde geblitzt worden. Aus Ärger über die Sanktionen, die die rasante Tour mit sich brachte, stieg er aus dem Wagen und warf Steine auf den Radarkasten, der ihn geblitzt hatte.

Das war aber nicht der erste Fall, bei dem der 75-jährige Choleriker seine Nerven verlor: Vor Jahren hatte er bei Fulda schon einmal mit einem Gewehr (!) auf eine Tempomessanlage geschossen.