Hund betroffen

Polizei ermittelt wegen Giftködern im Bezirk Baden

In Kottingbrunn im Bezirk Baden in Niederösterreich ermittelt die Polizei wegen offenbar ausgelegter Giftköder. Donnerstag früh musste ein Hund nach dem Spaziergang in die Tierklinik nach Traiskirchen gebracht werden, nachdem er vermutlich ein vergiftetes Stück gefressen hatte.

Nach Angaben der NÖ Landespolizeidirektion fand die Besitzerin in der Folge zwei weitere Köder. Sachdienliche Hinweise, die zur Ausforschung der unbekannten Tierquäler führen könnten, nimmt die Polizeiinspektion Leobersdorf, Telefonnummer 059133/3308, entgegen. Auch mögliche weitere Geschädigte werden ersucht, sich zu melden. Laut Polizei häufen sich derzeit im Bundesland Fälle von Giftködern, denen Hunde zum Opfer fallen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol