14.01.2015 14:34 |

Ganz schön heiß!

Unfreiwillige Dusche für Chris Hemsworth

Das ist wohl der heißeste Wet-T-Shirt-Contest dieses Jahres! Denn in der Show von US-Talker Jimmy Fallon liefert sich Chris Hemsworth mit dem Moderator eine freche Wasserschlacht. Und dabei macht der "Sexiest Man Alive" seinem Titel alle Ehre.

Das Konzept von Jimmy Fallons Wasserschlacht ist einfach: zwei Männer - zwei Kartenstapel - fünf Gläser Wasser. Beide müssen eine Karte ziehen, die höhere Karte gewinnt.

Der Verlierer bekommt eine Wasserdusche - ins Gesicht, auf das Shirt oder sogar in den Schritt. Und wer zuerst alle fünf Gläser über den Gegner geschüttet hat, darf diesen dann auch noch mit einer XXL-Wasserspritze patschnass machen. Damit es sich auszahlt!

Schnell zeigt sich, dass Chris Hemsworth die schlechteren Karten hat. Ganz zur Freude des Publikums wird Glas um Glas über den "Sexiest Man Alive" geleert und die Wasserschlacht wird immer mehr zum Wet-T-Shirt-Contest. Aber schauen Sie doch einfach selbst (Video gibt's oben!)...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.