Sa, 18. August 2018

35. EBEL-Runde

05.01.2015 22:03

Linz gewinnt Verfolgerduell gegen Capitals 5:1

Die Black Wings Linz haben ihre Rolle als erster Jäger von Spitzenreiter Red Bull Salzburg in der Erste Bank Eishockey Liga am Montag einmal mehr unterstrichen. Die Linzer besiegten die Vienna Capitals im Verfolgerduell zu Hause trotz frühen Rückstands mit 5:1 und liegen nun sechs Punkte hinter Salzburg. Die drittplatzierten Wiener kassierten im zweiten Spiel des Jahres 2015 die zweite Niederlage. Schon am Neujahrstag war Wien bei den Graz 99ers unterlegen. Alle Highlights vom Sieg der Linzer sehen Sie im Video oben!

Linz präsentierte sich wie so oft als die deutlich effizientere Mannschaft. Der Führungstreffer durch Dustin Sylvester (14.) war für die Caps zu wenig. Fabio Hofer (24.) und Brad Moran (39./PP) drehten die Partie im Mitteldrittel, ehe im Schlussabschnitt Matthias Iberer (45.), Rob Hisey (49.) und Jason Ulmer (56.) für klare Verhältnisse sorgten.

Für die Linzer war es der vierte Sieg in den vergangenen fünf Partien. Den Capitals dagegen fehlen bereits elf Punkte auf Leader Salzburg. Bereits am Donnerstag bietet sich aber die Chance zur Revanche, wenn Linz in Wien gastiert. Davor müssen die Salzburg-Verfolger am Dienstag aber noch gegen die Kärntner Klubs antreten: Die Capitals empfangen den VSV und Linz trifft auswärts auf den KAC.

Dornbirn schlägt Fehervar daheim mit 4:1
Letzterer darf sich zumindest noch theoretische Hoffnungen auf ein Ticket für die Platzierungsrunde und damit die vorzeitige Viertelfinal-Qualifikation machen. Denn der aktuelle Sechste Fehervar unterlag in Dornbirn mit 1:4. Dornbirn zog nach Punkten mit dem neuntplatzierten KAC gleich. Beiden Teams fehlen sieben Zähler auf die Ungarn. Neun Runden sind im Grunddurchgang noch zu spielen - die erste davon am Dreikönigstag.

Die Ergebnisse:
Black Wings Linz - Vienna Capitals 5:1 (0:1, 2:0, 3:0)
Linz, 4.865 Zuschauer
Tore: Hofer (24.), Moran (39./PP), Iberer (45.), Hisey (49.), Ulmer (56.) bzw. Sylvester (14.)
Strafminuten: 6 bzw. 10

Dornbirner EC - Fehervar AV19 4:1 (1:0, 1:1, 2:0)
Dornbirn, 2.400
Tore: Grabher Meier (16./SH), Arniel (35./PP), Blatny (50./PP), D'Aversa (60./EN) bzw. Kovacs (22./PP)
Strafminuten: 12 bzw. 14

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.