Di, 25. September 2018

"Krone"-Ombudsfrau

13.06.2015 09:00

Bisse in Haubenlokal: Gastwirt freigesprochen

Sachen gibt's! So schrieb uns eine Leserin aus Leonding (OÖ): "... bis er aus heiterem Himmel und ohne jegliche Vorwarnung meinen Mann in sein rechtes Ohr biss!" Die Rede ist vom Wirt eines oberösterreichischen Haubenlokals, der nun strafrechtlich freigesprochen worden ist.

Ihr Mann hatte unsere Leserin im Vorjahr zum Geburtstag in ein Haubenlokal eingeladen und man konsumierte ein mehrgängiges Menü mit Weinbegleitung. So weit, so gut. "Bis er (der Chef des Hauses, Anm.) mit seinen Fingern auf meinem Teller anfing, den Käse hin und her zu legen, und mir erklärte, dass ich die Rinde nicht essen solle, da er den Käse in der Küche auch so anfasste. Frechheit!", schildert die Leserin den ersten Vorfall. "Das war für mich absolut nicht okay, denn ein Koch hat auf meinem servierten Teller mit seinen Fingern absolut nichts zu suchen."

Die Ombudsfrau bat auch den mutmaßlichen Täter damals um eine Stellungnahme: "Mein Gefühl sagte mir, dass die Familie sich mehr Aufmerksamkeit wünschte", erklärt er den Vorfall mit dem Käseteller. Deshalb habe er sein Wissen über Käse so anschaulich weitergegeben.

Zum Biss ins Ohr, dem nach Schilderung der Gäste ein zweiter folgte - "Kurz darauf biss er meinen Mann in den rechten Oberarm" -, nimmt der Gastronom nicht Stellung. Nur so viel: "Da die Arbeit bei uns sehr familiär abläuft, gehen wir auch untereinander anders um als in größeren Unternehmen."

Zumindest strafrechtlich bleibt der Vorfall ohne Folgen: Vom Bezirksgericht Schärding wurde der Gastwirt, der alles bestritten und sogar seinerseits mit einer Klage gedroht hatte, nun rechtskräftig freigesprochen. Dem gebissenen Gast bliebe nur mehr eine Zivilrechtsklage auf Schmerzensgeld. Mit geringen Chancen, "da der Kläger beweispflichtig ist", so der Anwalt des Wirts...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.