Di, 21. August 2018

Seilbahn-Drama

21.10.2014 21:29

Familie mit Baby in Köln aus 40 Metern abgeseilt

Die Ausläufer von Hurrikan "Gonzalo" haben am Dienstag erste Spuren in Europa hinterlassen: In London wurde eine Frau von einem umstürzenden Baum getötet, in Köln kam es zu einer dramatischen Rettungsaktion. Ein junges Paar mit einem zwei Jahre alten Buben und einem Baby musste stundenlang in einer knapp 40 Meter über dem Rhein stecken gebliebenen Seilbahnkabine ausharren. Erst in den Abendstunden brachten Höhenretter die Familie in einer aufwendigen Aktion in Sicherheit, die durch starken Wind in der Dunkelheit erschwert wurde.

Ein Sturmtief zieht über Europa und sorgt seit Dienstagnachmittag für starke Windböen und Regen. Ausläufer des Hurrikans "Gonzalo" fegten zunächst über Großbritannien hinweg. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde traf der Sturm besonders die Westküste Großbritanniens. An Europas größtem Flughafen Heathrow wurden vorsichtshalber 80 Flüge von und nach London gestrichen, wie eine Sprecherin sagte.

Eine Frau wurde in der Londoner Innenstadt von einem umstürzenden Baum getroffen und tödlich verletzt.

Sturm setzte Kölner Seilbahn außer Gefecht
Das Unwetter erreichte schließlich auch den Kontinent, wo es bereits für erste Einsätze sorgte. In Deutschland brachte der Sturm die Kölner Seilbahn zum Stehen. Mehrere Menschen waren in den Gondeln gefangen, unter ihnen auch eine vierköpfige Familie - die in der Seilbahnkabine ausgerechnet über dem Rhein hängen geblieben war.

Höhenretter versuchten mit Technikern eine verklemmte Rolle der Gondel aus dem Tragseil zu entwirren, berichteten deutsche Medien. Als ein Bewegen der "entgleisten" Seilbahn jedoch auch nach Stunden ohne Erfolg blieb, wurde entschieden, auch die über dem Fluss ausharrende Familie aus der Gondel zu befreien. Zwei 22 und 23 Jahre alte US-Amerikaner hatten zu diesem Zeitpunkt bereits aus einer anderen, leichter zugänglichen Kabine befreit werden können.

Mit Baby am Bauch zu Boot abgeseilt
Die Retter seilten dann den Vater mit dem Säugling ab. Das Baby war ihm von Rettern auf dem Bauch festgebunden worden, zusätzlich hielt der Vater es fest, berichtete die "Bild"-Zeitung auf ihrer Website. Dann holten die Einsatzkräfte die Mutter aus der Gondel. Schließlich seilte sich ein Feuerwehrmann mit dem zweijährigen Sohn ab. Da die blockierte Kabine direkt über dem Wasser hing, mussten alle von einem Boot aufgenommen werden, bevor sie wieder festen Boden unter den Füßen hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Champions League
LIVE: Red Bull Salzburg muss gegen Roter Stern ran
Fußball National
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.