19.01.2006 11:49 |

Taxler behauptet

"Paris hat in mein Auto gepinkelt!"

Paris Hilton droht wieder einmal Ungemach. Ein hawaiianischer Taxifahrer behauptet nämlich, dass Paris Hilton nach einer durchzechten Nacht in seinen Wagen gepinkelt hätte. Als Beweis dafür soll das Handtuch herhalten, mit dem der Taxifahrer die Schweinerei aufgewischt haben will.

Harden Jamison, so der Name des Taxlers, erzählte dem "National Enquirer" wie sich die Sache abgespielt haben soll: Jamison will die sturzbetrunkene Paris und ihren Freund Stavros auf der Insel Maui von einer Party abgeholt haben. Dabei soll Paris dermaßen bedient gewesen sein, dass sie nicht einmal merkte, wie es unter ihrem Sitz immer feuchter und feuchter wurde...

Während Pressesprecher von Paris den Vorfall dementieren, will Jamison handfeste Beweise haben: nämlich das Handtuch, mit dem er Paris kleinen Unfall aufgewischt hat. Notfalls soll sogar eine DNA-Analyse den Beweis erbringen, dass es sich um Paris Urin handelt.

Bis es aber soweit ist, scheint Jamison kaum eine ruhige Minute zu haben. Wie er weiter berichtet, wurde er im Nachhinein von Paris Bodyguards (angeblich auch körperlich) bedrängt, das Beweis-Handtuch auszuhändigen. Man hätte ihm dafür sogar 200 (!) Dollar geboten. Lächerlich im Vergleich zu dem, was Jamison kassieren kann, wenn sich seine Vorwürfe als die Wahrheit erweisen.

Hat Paris was mit Britneys Kevin?
Als ob das nicht alles genug wäre, droht jetzt auch noch von anderer Seite Stunk. In Las Vegas wurde Britneys Noch-Mann Kevin Federline nämlich dabei erwischt, wie er sich ziemlich eindeutig mit Paris vergnügte. Kevins Entschuldigung danach: er wäre mit seinen Manschetten-Knöpfen (Kevin mit Anzug???) in den Trägern von Paris Kleid hängen geblieben, als er ihr einen freundlichen Klaps auf die Wange geben wollte. Ahja, eh!

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol