Fr, 20. Juli 2018

Mit Ende Juli

26.07.2014 16:47

Team Stronach: Wiener Landesparteiobfrau tritt ab

Die Landesparteiobfrau des Wiener Team Stronach, Jessi Lintl, legt ihre Funktion mit Ende Juli zurück. Die Entscheidung sei "im besten Einvernehmen mit der Parteispitze" getroffen worden und sei "Teil eines lange feststehenden Zeitplans", kommentierte die stellvertretende Bundesparteichefin Kathrin Nachbaur den Schritt via Aussendung. Lintl bleibt Nationalratsabgeordnete.

"Meine Aufgabe war es, das Wiener Team für die Nationalratswahlen aufzustellen, es war aber immer klar, dass ich den Wiener Wahlkampf bei den Gemeinderatswahlen 2015 nicht an der Spitze bestreiten werde", meinte Lintl. "Neben der verantwortungsvollen Aufgabe im Nationalrat wäre dies eine halbe Sache - und halbe Sachen mache ich nicht."

Nachbaur will nun im September das neue Team Stronach für Wien präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.