08.06.2014 15:33 |

Geländer gab nach

Frau von Brücke in Bach gestürzt - schwer verletzt

Beim Wandern im Rahmen einer Wallfahrt ist am Pfingstsonntag eine 45-Jährige in Niederösterreich sechs Meter abgestürzt und schwer verletzt worden. Die Burgenländerin hatte sich bei einer Trinkpause an ein Brückengeländer angelehnt. Als dessen morsches Holz jedoch plötzlich nachgab, fiel die Frau in einen darunter fließenden Bach.

Zu dem Unfall kam es in Kaumberg im Triestingtal. Die Pilgerin wurde mithilfe eines mobilen Feuerwehrkrans aus dem Spiegelbach geborgen.

Die Crew des zu Hilfe gerufenen ÖAMTC-Notarzthubschraubers führte noch am Unglücksort die Erstversorgung durch. Anschließend wurde die Schwerverletzte ins Landesklinikum St. Pölten geflogen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 06. August 2021
Wetter Symbol