08.12.2003 15:43 |

Die Bush-Barbie

Fescher als Ken: US-Präsident als Puppe

Jetzt räumt der US-Präsident auch in der Barbie-Puppenstube auf und sucht böse Terroristen: Recchtzeitig zum Weihnachtsgeschäft bietet eine Hongkonger Firma George W. als Platikpuppe an, besonders fesch in Airforce-Uniform mit Helm, Überlebensweste, Fallschirm-Geschirr und Sauerstoffmaske.
Die kleinen George Bushs sind eigentlich wenigerfür US-Kinderzimmer, als vielmehr für erwachsene Bush-Fans,die sich ihren Präsidenten auf den Schreibtisch stellen wollen.
 
Die Puppe trägt dasselbe Outfit, das US-PräsidentGeorge W. Bush bei seinem Auftritt am 1. Mai auf dem Flugzeugträger"USS Abraham Lincoln" angehabt hat, als er das Ende der Kampfhandlungenim Irak erklärt hatte. Bush war damals in der Uniform einesMarinefliegers aufgetreten. Die Puppe gehört zur Modellreihe"Top Gun" und ist für 30 Dollar zu haben. Der besondere Gag:Ein Chip gibt politische Kernsätze und besondere sprachlicheLeistungen des US-Präsidenten wieder.
 
Proteste aus dem Weißen Haus
Das Weiße Haus hat bereits Proteste eingelegt,weil es keine Genehmigung für die Fertigung des 35cm großenKriegshelden erteilt hat. Dass der Präsident käuflichist., dürfte ja bekannt sein (anders kann ein US-Politikerdie teuren Wahlkämpfe gar nicht finanzieren), aber dass erbereits für 39,99 Dollar zu haben ist, gibt der Sache eineneue Wendung...
 
Saddam und Osama im rosa Röckchen
Kürzlich wurden im Internet auch Osama bin Ladenund Saddam Hussein als sprechende Plastik-Figuren angeboten. Ausgeliefertwurden die Figuren im Militär-Look. Zusätzlich konnteman den Figuren rosa Ballett-Kleidchen oder ein SM-Kostümekaufen, damit sie auch einmal ihren Spaß haben: Saddam peitschtBush aus, während Osama Bin Laden im rosa Röckchen vorbeitanzt- ein Bild für Götter!
 
Die Puppe ist über die Seite www.talkingpresidents.comzu haben
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol