12.02.2014 15:57 |

"American Hustle"

Bale, Cooper und Co. als 1970er-Gangster oscarreif

Selten verlässt man den Kinosaal mit einem so zufriedenen Gefühl wie nach "American Hustle". Das liegt nicht nur an der rasant-komischen 1970er-Jahre-Gaunergeschichte, die David O. Russell selbstbewusst elegant inszeniert, sondern vor allem auch an den vielen Freiräumen, die der US-Regisseur seinem grandiosen Ensemble gelassen hat. Ab Freitag läuft der zehnfach oscarnominierte Film im Kino.

New York in den späten 1970ern. Der Trickbetrüger Irving Rosenfeld (Christian Bale) betreibt pro forma mehrere Waschsalons, macht aber das wirklich große Geld mit gefälschten Kunstwerken und der lukrativen Vermittlung von Scheinkrediten, für die seine Geliebte Sydney (Amy Adams) den seriös britisch-adeligen Lockvogel spielt.

Als das kongeniale Duo von dem ehrgeizigen FBI-Agenten DiMaso (Bradley Cooper) ausgehebelt wird, schlägt dieser einen Deal vor: Das Gaunerpärchen soll ihm gegen Straffreiheit helfen, korrupte Politiker zu überführen. Wäre da nicht Irvings neurotische Ehefrau Rosalyn (Jennifer Lawrence), deren Eifersucht die Operation nicht gerade begünstigt.

Der große Oscar-Favorit
Regiestar David O. Russell, ein Mann mit unbedingtem Oscar-Magnetismus ("The Fighter", "Silver Linings"), fiktionalisiert eine im Kern wahre und heikle Mission des FBI im Jahr 1978, die einen US-Senator, diverse Abgeordnete und den Bürgermeister von Camden, New Jersey, ins Gefängnis brachte.

Wie Russell mit seiner genialen Besetzung, deren nuancenreiches Spiel allein schon klasse ist, den vor krimineller Energie nur so strotzenden Stoff verschmitzt durch den Satire-Fleischwolf dreht, ist raffinierte Unterhaltung pur. Da perlt elegante Ironie, schimmert Sarkasmus wie Diamantstaub, da lässt kultverdächtige Situationskomik ein doch recht komplexes Drama zum Schelmenstück werden. Zehn Oscarnominierungen sprechen Bände!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol