Fr, 22. Juni 2018

Team der Stunde

02.12.2005 13:27

Vaneks Sabres feiern Serienerfolge

Die Buffalo Sabres mit Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek kann derzeit nichts aus der Bahn werfen. Die beiden Top -Stürmer Daniel Briere und J.P. Dumont sowie Goalie Ryan Miller fehlen weiter verletzungsbedingt, gegen die Montreal Canadiens lagen die Sabres zudem schon 0:2 zurück. Dennoch gewann Buffalo noch 3:2 nach Verlängerung und feierte erstmals seit 1992/93 fünf Siege in Serie.

Vor 21.274 Zuschauern im ausverkauften Bell-Center von Montreal führten die Canadiens bis Mitte des zweiten Drittels mit zwei Toren, ehe Connolly (33.) und Drury (56.) jeweils in Überzahl noch für den Umschwung sorgten und einmal mehr bewiesen, dass die Sabres eines der besten Powerplay-Teams sind. Nach 2:15 Minuten der Verlängerung fixierte Campbell schließlich den Erfolg.

Sabres rücken vor
Die Mannschaft von Coach Lindy Ruff hat damit aus den jüngsten neun Spielen 17 von 18 möglichen Punkten gemacht und liegt mit vier weiteren Klubs bereits auf Platz drei der Eastern Conference. Vanek kam 17:13 Minuten zum Einsatz, blieb aber ohne Punkt.

Ottawa geht in Boston unter
Die Ottawa Senators, das punktbeste Team der Liga, bezog bei den Boston Bruins eine 0:3-Niederlage. Der Deutsche Marco Sturm feierte dabei einen gelungenen Einstand bei den Bruins. Nach seinem Blitz- Transfer von den San Jose Sharks (im Austausch gegen den bisherigen Bruins-Kapitän Joe Thornton) verhalf Sturm seinem neuen Team mit einem Tor und einem Assist zum Erfolg.

Weitere Ergebnisse
New York Rangers - Pittsburgh Penguins 2:1
Atlanta Thrashers - Toronto Maple Leafs 0:4
Detroit Red Wings - Calgary Flames 2:3
Florida Panthers - Washington Capitals 3:2
St. Louis Blues - Columbus Blue Jackets 4:1
Nashville Predators - Minnesota Wild 2:1
Edmonton Oilers - Vancouver Canucks 5:3

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.