01.08.2013 12:36 |

Tierärzte warnen

Vierbeiner im Auto: Vorsicht mit der Klimaanlage!

Derzeit herrschen teils Temperaturen wie in der Sahara, unter denen Mensch und Tier leiden. Erleichterung versprechen unter anderem Klimaanlagen im Auto. Doch Vorsicht: Zu tiefe Temperaturen und das Gebläse machen nicht nur Menschen krank. Viele Hunde leiden derzeit an Hals- und Bindehautentzündungen.

Österreichs Tierärzte können ein Lied davon singen: In ihren Kliniken geht es im Moment zu wie zu Grippezeiten bei den Medizinern für Zweibeiner. "Unzählige Hunde leiden unter Schnupfen, Husten Ohren- oder starker Bindehautentzündung."

Und alles von der Klimaanlage oder dem Durchzug bei offenen Fenstern. Man tut nämlich sich und seinem besten Freund nichts Gutes, wenn man das eine voll aufdreht oder das andere voll hinunter kurbelt. Bei den Menschen kann Durchzug oft zu Nervenentzündungen an den Armen führen. Hunde bekommen Hals- oder Ohrenweh. Beides bekämpfen Tierärzte mit Antibiotika. Deshalb gehören Hunde im Auto nach hinten, wo weder Gebläse noch Durchzug stark zu spüren sind.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter