29.07.2013 15:43 |

"Das belastet ihn"

Transfergerüchte um Hosiner: Coach Bjelica verärgert

Die andauernden Transfergerüchte um Torjäger Philipp Hosiner sorgen bei Austria-Trainer Nenad Bjelica für Verstimmung. Auf der offiziellen Pressekonferenz vor dem Champions-League-Qualifikationsspiel gegen Hafnarfjördur ließ der Kroate seinem Unverständnis darüber freien Lauf.

Er appellierte an die Medien, den 24-jährigen Stürmer nicht länger mit Fragen über seine Zukunft zu löchern. "Dass das einen jungen Menschen belasten kann, ist klar. Das lässt ihn nicht kalt. Wenn man ihn kaputt machen will, dann stellt man ihm eben weiter zehn Mal am Tag diese Fragen", sagte Bjelica.

Diesbezüglich habe er die Bitte, sich künftig doch lieber beim Berater des heimischen Torschützenkönigs zu erkundigen. "Wenn man Philipp in Ruhe lässt, dann wird er auch wieder besser spielen. Das wäre auch besser für den österreichischen Fußball", meinte Bjelica.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten