Do, 17. Jänner 2019

Lucy Licious

08.09.2005 16:09

Ex-"No Angel" auf Solo-Pfaden

Nach dem Split der "No Angels" war vor allem in Deutschland der Jammer groß. Immerhin: ein wenig Abhilfe schafft jetzt Lucys Solodebüt "The Other Side" - unter dem Künstlernamen Lucy Licious.

Und gleich vorweg: großartig Neues darf man sich von Lucys Solo-Debüt nicht erwarten. Auch wenn die Pressemitteilung von "grundsätzlich eher dem Rock als ihrer Pop-Vergangenheit verbundenen" Songs spricht, hört man auf einem Großteil der zwölf Songs doch immer wieder die "No Angels" durch.

Was aber kein Schaden ist, denn immerhin waren die deutschen Engelchen nicht nur erfolgreich, sondern auch begabt und hoben sich vom üblichen Pop-Mist recht wohltuend ab.

Einen Großteil der Songs hat Lucy selbst komponiert - zum Teil schon während ihrer Zeit bei den Engeln: "Ich erkannte damals, dass ich eigentlich in der Lage war, mich aus dem Verband zu lösen. Also kaufte ich mir einen Laptop und komponierte überall so vor mich hin."

Das Ergebnis gibt's jetzt auf "The Other Side" zu hören und vor allem "No Angels"-Fans werden begeistert sein - sobald man sich einmal daran gewöhnt hat, dass hier wirklich nur Lucy singt.

Fazit: 7,5 von 10 abgeschnittenen Engelslocken

Von Christian Schleifer

Aktuelle Schlagzeilen
Schlechte Nachrichten
Anna Gasser in Laax am Sprunggelenk verletzt
Wintersport
„Mr. Amazon“-Geliebte
Sie verführte Bezos mit der „Sanchez“-Methode
Video Stars & Society
Bestbezahlter Spieler
Legende kritisiert Özil: Geld & Titel als Probleme
Fußball International
Nach Welle an Gewalt
Nach Mordserie: Eigene Notrufnummer für Frauen
Österreich
AMS greift durch
Strafen für Arbeitsunwillige explodieren
Österreich
65,2 Millionen Gäste
New York stellt Besucherrekord auf
Reisen & Urlaub
Das Sportstudio
England-Gerücht um Stöger & Wengens Beinahe-Crash
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.