Di, 23. Oktober 2018

Lucy Licious

08.09.2005 16:09

Ex-"No Angel" auf Solo-Pfaden

Nach dem Split der "No Angels" war vor allem in Deutschland der Jammer groß. Immerhin: ein wenig Abhilfe schafft jetzt Lucys Solodebüt "The Other Side" - unter dem Künstlernamen Lucy Licious.

Und gleich vorweg: großartig Neues darf man sich von Lucys Solo-Debüt nicht erwarten. Auch wenn die Pressemitteilung von "grundsätzlich eher dem Rock als ihrer Pop-Vergangenheit verbundenen" Songs spricht, hört man auf einem Großteil der zwölf Songs doch immer wieder die "No Angels" durch.

Was aber kein Schaden ist, denn immerhin waren die deutschen Engelchen nicht nur erfolgreich, sondern auch begabt und hoben sich vom üblichen Pop-Mist recht wohltuend ab.

Einen Großteil der Songs hat Lucy selbst komponiert - zum Teil schon während ihrer Zeit bei den Engeln: "Ich erkannte damals, dass ich eigentlich in der Lage war, mich aus dem Verband zu lösen. Also kaufte ich mir einen Laptop und komponierte überall so vor mich hin."

Das Ergebnis gibt's jetzt auf "The Other Side" zu hören und vor allem "No Angels"-Fans werden begeistert sein - sobald man sich einmal daran gewöhnt hat, dass hier wirklich nur Lucy singt.

Fazit: 7,5 von 10 abgeschnittenen Engelslocken

Von Christian Schleifer

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.