Fr, 22. Juni 2018

Freundin sagte Ja

29.12.2012 17:11

Michael B. machte Heiratsantrag auf Müllwagen

Normalerweise hat Nina immer das letzte Wort in ihrer Beziehung mit Michael. Doch nun war sie erstmals wirklich sprachlos. Denn die hübsche Wienerin bekam von ihrem Freund einen Heiratsantrag in aller Öffentlichkeit. Ihr Bild war sogar auf einem Müllwagen.

Michael B. gehört zu den Saubermännern der MA 48. Eigentlich hat er überlegt, wie er seine Freundin zum Geburtstag am besten überraschen könnte. Da ist ihm eine originelle Idee eingefallen.

Bei der letzten Entleerung der Mülltonnen machte er seiner Nina in der Huglgasse im 15. Wiener Gemeindebezirk vor der Firma ihrer Eltern einen Heiratsantrag. Auch seine Vorgesetzten haben mitgespielt. Auf dem Müllauto prangte ein Bild von dem glücklichen Paar.

"Sie hat nicht damit gerechnet"
"Sie hat überhaupt nicht damit gerechnet, da wir kurz zuvor Streit gehabt hatten", so der Bräutigam in spe. Michael fragte, ob seine große Liebe ihn heiraten wolle. Zu Tränen gerührt, hauchte die 24-Jährige ein Ja. Die zusammengetrommelte Verwandtschaft klatschte Beifall. Wir gratulieren dem glücklichen Paar!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.