Mi, 12. Dezember 2018

Gewalt in Syrien

25.12.2012 08:24

Opposition: Regime setzte in Homs Giftgas ein

Im Kampf ums Überleben setzt die syrische Führung nach Berichten von Aufständischen nun Giftgas ein. Sechs Rebellen seien bei Kämpfen in der Stadt Homs durch die Chemiewaffen getötet worden, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London.

Sechs Rebellen seien am Sonntag bei Kämpfen in der Stadt Homs durch die Chemiewaffen getötet worden, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Soldaten hätten mit Granaten gefeuert, die nach dem Aufprall auf eine Wand einen weißen, geruchlosen Rauch freigesetzt hätten, hieß es. Kämpfer hätten über Schwindel und Kopfschmerzen geklagt. Eine unabhängige Bestätigung für die Angaben lag nicht vor.

Die Beobachtungsstelle forderte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz dazu auf, ein Medizinerteam zur Untersuchung des Vorfalles zu schicken. Vorherige oppositionelle Angaben über einen angeblichen Einsatz von Giftgas hatten sich nach Einschätzung von Militärexperten als falsch herausgestellt.

Die Regierung in Damaskus hatte noch am Sonntag bekräftigt, sie werde nicht auf Chemiewaffen zurückgreifen. Der Westen hatte Präsident Assad wiederholt vor deren Einsatz gewarnt und mit Konsequenzen gedroht. Syriens Vorräte an Chemiewaffen gelten als die größten in der Region und sollen unter anderem aus Sarin, Senfgas und VX bestehen.

UNO-Vermittler traf Assad
Der UNO-Vermittler Lakhdar Brahimi traf indes am Heiligen Abend Präsident Bashar al-Assad zu einem womöglich letzten Vermittlungsversuch. Brahimi sagte nach dem Treffen mit Assad, er habe dem Präsidenten seine Sichtweise dargelegt, wie der seit 21 Monaten andauernde Konflikt zwischen Aufständischen und Regierung beigelegt werden könne.

Die Lage gebe weiter Anlass zu großer Sorge. Assad hingegen äußerte nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Sana weiter Durchhalteparolen. So hob er den "Willen der Regierung" in Damaskus hervor, "allen Anstrengungen zum Erhalt der Souveränität und Unabhängigkeit des Landes zum Erfolg zu verhelfen".

Russland liefert Diesel an Syrien
Die syrische Regierung erhielt inzwischen zwei Schiffsladungen an Diesel von ihrem Verbündeten Russland. Es handelt sich um die erste größere Treibstofflieferung seit Monaten. Es soll sich um rund 42.000 Tonnen bei einem Marktpreis von rund 30 Millionen Euro handeln.

Kuwait will Ende Jänner eine Konferenz von Geberstaaten für humanitäre Hilfe im Bürgerkriegsland Syrien abhalten. Er reagiere damit auf eine Einladung von UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon, sagte das Staatsoberhaupt des Golfstaates, Emir Sheikh Sabah al-Ahmad al Sabah, am Montag bei einem Treffen des Kooperationsrates der Golfstaaten in Bahrain.

Bereits mehr als 44.000 Tote
In dem seit 21 Monaten währenden Bürgerkrieg sind nach Oppositionsangaben mehr als 44.000 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als eine Million Menschen floh seither ins Ausland.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
BMWs neues Marken-Herz
Neuer 3er-BMW: Freude am Vorsprung durch Fahrwerk
Video Show Auto
Überraschungsauftritt
Wanda: Amore bis in den hintersten Winkel
Musik
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.