Termine verschoben

Prinzessin Anne kann sich an Unfall nicht erinnern

Royals
25.06.2024 08:57

Nach einem Zwischenfall auf ihrem Landsitz am Sonntagabend ist Prinzessin Anne weiterhin im Spital. Wie es heißt, kann sich die Princess Royal an den genauen Hergang des Unfalls nicht erinnern.

Am Montag gab der Buckingham-Palast bekannt, dass Prinzessin Anne wegen einer Gehirnerschütterung im Spital in Behandlung sei. Über die genauen Umstände, wie es zu der Verletzung gekommen war, gab es zwar keine offiziellen Angaben, britische Medien mutmaßten jedoch, die Princess Royal sei von einem Pferd getreten worden, als sie zu Fuß auf dem Anwesen unterwegs war.

Anne kann sich an Unfall „nicht genau erinnern“
Die „Daily Mail“ hat unterdessen weitere Infos zum Gesundheitszustand von König Charles‘ Schwester. Demnach befinde sich die 73-Jährige weiterhin im Krankenhaus. Die passionierte Reiterin sei zwar wach und bei Bewusstsein, aber „kann sich nicht genau daran erinnern, was passiert ist“. 

Prinzessin Anne kann sich laut britischer Medien an den Hergang des Unfalls „nicht genau erinnern“. (Bild: www.viennareport.at)
Prinzessin Anne kann sich laut britischer Medien an den Hergang des Unfalls „nicht genau erinnern“.

Es sei bisher lediglich bekannt, dass zum Zeitpunkt des Unfalls Pferde in der Nähe waren. Annes Wunden könnten laut des medizinischen Teams von einem „Aufprall“ mit einem Tier handeln.

Ehemann wich nicht von Annes Seite
Wie die britische Zeitung weiter berichtete, sei die Princess Royal nach dem Vorfall auf ihrem Anwesens Gatcombe Park in Gloucestershire zunächst vor Ort behandelt worden sein. Erst danach habe man Anne in ein Spital in Bristol gebracht, während Ehemann Timothy Laurence nicht von ihrer Seite gewichen sei.

Auch Annes Tochter Zara Tindall und Sohn Peter Phillips hätten sich zu dem Zeitpunkt des Unfalls auf dem Landsitz der Familie befunden.

Ehemann Timothy Laurence begleitete Prinzessin Anne ins Spital. (Bild: APA/AFP/POOL/Chris Jackson)
Ehemann Timothy Laurence begleitete Prinzessin Anne ins Spital.

„Ihre Königliche Hoheit erholt sich gut, ist in einem komfortablen Zustand und wird vorsorglich zur weiteren Beobachtung im Krankenhaus behalten“, hieß es in der Mitteilung des Buckingham-Palastes vom Montag. 

Und weiter: „Der König wird auf dem Laufenden gehalten und schließt sich der gesamten königlichen Familie an, um der Prinzessin seine herzlichste Liebe und seine besten Wünsche für eine schnelle Genesung zu übermitteln.“ Es werde erwartet, dass sich Anne vollständig erholt.

Termine wurden abgesagt
Anne, die als großer Pferdefan gilt, vertritt die Royal Family bei zahlreichen Veranstaltungen. Alle Termine für die kommende Woche würden verschoben, teilte der Palast weiter mit. Auch am Staatsbankett für das japanische Kaiserpaar an diesem Dienstagabend könne sie nicht teilnehmen.

Mit Anne fällt damit ein weiteres Mitglied der königlichen Familie vorübergehend aus. Charles‘ Schwiegertochter Prinzessin Kate, die wegen einer Krebserkrankung behandelt wird, hatte sich erst vor Kurzem zum ersten Mal seit fast sechs Monaten wieder öffentlich gezeigt. Auch der König ist wegen einer Krebserkrankung in Behandlung.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele