Di, 19. Juni 2018

Crowdfunding

04.12.2012 12:41

Komiker Kalkofe macht Nutzer zu Co-Produzenten

Der deutsche TV-Satiriker Oliver Kalkofe will Internetnutzer zu Geldgebern für seine eigene Sendung machen. Unter dem Motto "Gemeinsam gegen den Wahnsinn kämpfen" kann jeder bei Kalkofe als Finanzier einsteigen - bequem per Amazon.

"Die Aktion 'Werde Co-Produzent' ermöglicht jedem Zuschauer, Fan, Gemüsehändler, Friseur, Journalisten und Außerirdischen und anderen, sich für ein besseres Fernsehen einzusetzen", ließ Kalkofe am Dienstag mitteilen.

Konkret sollen die Einnahmen die Produktion der seit 12. Oktober auf Tele 5 laufenden Neuauflage der Kultsendung "Kalkofes Mattscheibe Rekalked" fördern - eine Gewinnbeteiligung oder ein Mitspracherecht an der Produktion seien aber nicht vorgesehen. Vielmehr sollen auf der nächsten DVD die Co-Produzenten im Abspann erscheinen.

Wer den Komiker unterstützen möchte, kann dies über den Erwerb eines Gold-, Silber- oder Bronze-Pakets beim Online-Versandhändler Amazon tun. Die Kosten liegen zwischen rund 20 und 100 Euro.

Je nach Paket erhalten Käufer dann neben der namentlichen Nennung etwa eine "Urkunde für besondere Verdienste an der Mattscheibe", einen "Co-Produzent"-Button, eine Autogrammkarte oder ein VIP-Ticket für einen Live-Event des Komikers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.