26.11.2012 12:39 |

Geständnis abgelegt

Beziehungstat in Wien: 34-Jähriger ersticht Ehefrau

Nach dem tödlichen Beziehungsstreit in Wien-Brigittenau hat der festgenommene 34-Jährige die Bluttat am Montag gestanden: Er gab an, in der Nacht auf Sonntag seine 36-jährige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung getötet zu haben. Laut Polizei dürfte die bevorstehende Scheidung des Ehepaares der Auslöser gewesen sein.

Der Familienvater war am Samstagabend mit einem Küchenmesser auf seine Frau losgegangen und verletzte sie dabei tödlich. Nach der Tat schnappte der Mann die sechsjährige Tochter des Paares und fuhr mit ihr zu seinen Eltern nach Oberösterreich.

Der 34-Jährige gestand seiner Familie die Tat und machte sich gegen 1 Uhr auf den Weg zur Polizei, um sich zu stellen - auch der Vater des Verdächtigen verständigte umgehend die Exekutive.

Leiche der Frau im Schlafzimmer aufgefunden
Durch Einsatzkräfte der WEGA wurde schließlich die Wohnung des Paares in der Adalbert-Stifter-Straße geöffnet. Die Beamten fanden die Leiche der Frau im Schlafzimmer auf dem Boden liegend vor.

Der Verdächtige wurde festgenommen und am späten Sonntagnachmittag nach Wien überstellt. Bei seiner Einvernahme am Montag gestand der 34-Jährige in Beisein seines Anwalts die Tat, allerdings habe er die Tötungsabsicht in Abrede gestellt, sagte Polizeisprecherin Camellia Anssari. Die Angst des Mannes, seine Tochter nach der Scheidung nicht mehr so oft bzw. regelmäßig sehen zu können, dürfte Auslöser für die blutige Tat gewesen sein.

Die kleine Tochter ist wohlauf und befindet sich bei den Großeltern. Ob die Sechsjährige die Tat mit ansehen musste, ist noch nicht geklärt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.