Floriani-Gleichenfeier

„Das ist jetzt schon mein drittes Feuerwehrhaus!“

Niederösterreich
15.06.2024 19:00

Kameraden in Korneuburg erhalten neue Zentrale: 7,5 Millionen Euro werden in den Aus- und Neubau investiert. Für den langjährigen Kommandanten Erich Futschek (90) ist es schon das dritte Feuerwehrhaus in der Stadt.

Diese Woche fand in Korneuburg eine ganz besondere Gleichenfeier statt. Seit Dezember vergangenen Jahres wird hier ein neues Feuerwehrhaus an der Stockerauer Straße errichtet. Im Juni 2025 soll die Zentrale dann in Betrieb gehen. Neben der bereits bestehenden Hochwasserschutzhalle wird die neue Feuerwehrzentrale erweitert, durch ein modernes Feuerwehrhaus, eine Fahrzeughalle sowie eine KAT-Halle, die als Materialdepot dienen wird.

Energieautark auch im Blackout-Fall
„Bereits bei der Umsetzung des Bauvorhabens wurde in der Planungsphase auf eine nachhaltige Umsetzung Wert gelegt“, so Landesvize Stephan Pernkopf. So entsteht unter anderem ein Gründach am Verwaltungsgebäude, es ist eine Niedertemperaturheizung mit Wärmepumpe geplant und eine entsprechende Dämmung. Auf den Hallen werden künftige Photovoltaik-Anlagen „grüne“ Energie produzieren und auch ein Stromspeicher ist geplant. Pernkopf: „Damit kann die neue Zentrale energieautark und bei einem Blackout sicher für einen längeren Zeitraum betrieben werden.“

24 Jahre lang als Kommandant tätig
Ehrengast der Gleichenfeier war Erich Futschek. Der 90-Jährige, der noch immer gute Figur in der Uniform macht, war 24 Jahre lang Kommandant. Es ist bereits das dritte Feuerwehrhaus, das der Ehren-Oberbrandrat in seiner Zeit bei den Florianis erlebt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele