Rotes Kreuz

Positive Bilanz nach großer Katastrophenübung

Salzburg
03.06.2024 15:30

In zahlreichen verschiedenen Szenarien übten sich am Wochenende 170 Rotkreuz-Helfer. Die Verantwortlichen zeigten sich mit Verlauf zufrieden.

„Ich bin mit dem Verlauf des Lagers und insbesondere der erfolgreichen Abarbeitung der Übungsszenarien durch unsere beteiligten Spezialeinheiten sehr zufrieden. Durch den monatelangen Einsatz eines hochmotivierten Organisationsteams war es möglich, ein fachlich so wertvolles Programm zu erstellen“, zieht Fachoffizier des Katastrophenhilfsdienstes Anton Voithofer positive Bilanz.

(Bild: Rotes Kreuz Salzburg)
(Bild: Rotes Kreuz Salzburg)
(Bild: Rotes Kreuz Salzburg)

Eine Übung fand dabei im Freilichtmuseum statt. Dabei stürzt ein Baum durch den Sturm auf einen Besucherzug. Weiters wurde ein Unfall auf einem Werksgelände simuliert. Zum Abschluss mussten Verletzte einer illegalen Party auf dem Gelände einer stillgelegten Fabrik gerettet werden. 

Bei allen Szenarien wurde eng mit der Bezirkshauptmannschaft und anderen Einsatzkräften wie Freiwilliger Feuerwehr und Polizei zusammengearbeitet.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele