Helfer im Einsatz

Mehr als 30 Tote bei Wirbelsturm in Südasien

Ausland
28.05.2024 12:15

Beim Durchzug des tropischen Wirbelsturms „Remal“ sind in den südasiatischen Ländern Bangladesch und Indien mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Weitere Todesopfer werden nicht ausgeschlossen, die Rettungsarbeiten dauern noch an.

Bevor der Zyklon in der Nacht zum Montag in Indien und Bangladesch an Land kam, wurden Hunderttausende Menschen in Küstengebieten zur Sicherheit in Notunterkünfte gebracht. Der Sturm brachte starken Niederschlag, der Straßen in Flüsse verwandelte, Bäume sowie Strommasten fielen um, und viele einfache Häuser wurden beschädigt.

(Bild: AFP/Oindree Mukherjee)
(Bild: AP/Ashim Paul)

Inzwischen sei der Sturm abgeschwächt, teilten die Wetterdienste der beiden Länder mit. In den betroffenen Gebieten blieben Schulen, Banken und Behörden aber auch am Dienstag teils geschlossen.

Klimawandel bringt regelmäßig Unwetter
In Indien und Bangladesch gibt es regelmäßig Stürme, die Stromausfälle, Zerstörung und Überschwemmungen bringen. Experten zufolge nimmt die Wahrscheinlichkeit starker Stürme wegen des Klimawandels weltweit zu.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele