Do, 21. Juni 2018

Erste Liga

27.10.2012 09:48

Tabellenführer Austria Lustenau verliert in Grödig

Tabellenführer Austria Lustenau hat am Freitag in der 14. Runde der Ersten Liga seine erste Niederlage kassiert. Die Vorarlberger mussten sich in einem kuriosen Schlager bei Verfolger Grödig mit 0:1 geschlagen geben. Nach zwei vergebenen Elfmetern traf Routinier Stefan Lexa, als bei den Lustenauern mit Christoph Stückler bereits ein Feldspieler das Tor hütete (83.). Grödig liegt nur noch drei Punkte hinter dem Spitzenreiter.

Der Tabellendritte St. Pölten musste sich bei Aufsteiger Horn 1:2 geschlagen geben, liegt weiter sieben Punkte zurück. Vierter ist der FC Lustenau, der sich gegen die Vienna mit 2:1 durchsetzte.

Altach kam gegen Schlusslicht Blau-Weiß Linz nicht über ein 1:1 hinaus, Hartberg gewann das Steiermark-Duell bei Bundesliga-Absteiger Kapfenberger SV mit 2:1.

Ergebnisse der 14. Runde
Kapfenberger SV - TSV Hartberg 1:2 (1:1)
SV Horn - SKN St. Pölten 2:1 (1:0)
SV Grödig - Austria Lustenau 1:0 (0:0)
SCR Altach - Blau-Weiß Linz 1:1 (0:0)
FC Lustenau – Vienna 2:1 (1:0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.