Angebot für Wimmer

Pacult: „Da sind wir halt ein Amateurverein!“

Kärnten
23.04.2024 12:59

Schlafmützen! Austria Klagenfurt kassierte in der Bundesliga im Frühjahr in den letzten sieben Partien immer das 0:1. In der Meisterrunde schlug es dreimal schon nach fünf Minuten ein. Personell? Nico Wimmer hat ein Angebot vorliegen, ein Abwehrspieler brach sich die Hand.

Schlafmützen! Austria Klagenfurt kassierte in den letzten sieben Runden im Frühjahr immer das 0:1. Klar war Trainer Peter Pacult nach dem 2:4 in Salzburg jetzt verschnupft. In der Meisterrunde war es bereits die dritte von fünf Partien in der es schon nach fünf Minuten erstmals eingeschlagen hatte. Davor auch beim 0:4 gegen Sturm sowie beim 1:1 bei Rapid Wien.

(Bild: GEPA pictures)

„Da sind wir ein Amateurverein“
„Das kann nicht sein, wurde nach dem Spiel auch angesprochen“, meinte Pacult. „Aber jetzt gilt es den Blick nach vorne zu richten und positiv zu bleiben. Am Mittwoch haben wir schon wieder ein schweres Match, kommt Salzburg zu uns. Es war zuletzt auch etwas Positives dabei, darauf müssen wir aufbauen. Was man aber sagen muss: Salzburgs Jungs hauen sich in die Sauna, in den Whirlpool, regenerieren wie die Weltmeister. Und wir duschen und fertig – was gewisse Begebenheiten betrifft, sind wir halt ein Amateurverein.“

Zitat Icon

Wir haben so dumme Tore kassiert. Das ärgert mich einfach. Salzburg war nicht so gut, wir waren einfach schlecht.

Nico Wimmer

Heimat ruft Nico Wimmer
Sehr nachdenklich war Abwehr-Ass Nico Wimmer. „Wir haben so dumme Tore kassiert. Das ärgert mich einfach. Salzburg war nicht so gut, wir waren einfach schlecht. Wir haben es ihnen zu einfach gemacht. Und wir waren wieder einmal nicht vom Start weg bereit, wir machen uns selber das Leben schwer“, betont Wimmer, der ein konkretes Angebot von Blau-Weiß Linz auf dem Tisch liegen hat. 

(Bild: GEPA pictures)

„Keinen Druck, aber trotzdem so ängstlich“
Was Nico noch aufstößt, ist die bisherige Ausbeute in der Meisterrunde. Man spielt im Grunddurchgang so konstant gut, punktete, fuhr Siege ein. Jetzt hält man oben bei zwei Punkten aus fünf Spielen. Letzte Saison hatte es zu zwei Siegen und zwei Remis gereicht, 2021/22 für einen Sieg und drei Remis. „Wir haben keinen Druck, sind trotzdem so ängstlich. Wenn wir dann hinten sind, spielen wir befreiter auf. Wir müssen viel mehr an uns glauben.“

Abwehr-Ass hat sich die Hand gebrochen
Kosmas Gkezos war in Salzburg auf die Hand gefallen, spielte aber fertig. Nach dem Montagstraining fuhr er ins Spital zum Check, wurde ein Handbruch festgestellt. Morgen geht eher nichts. Spielmacher Max Besuschkow, der in der Mozartstadt nach 64 Minuten mit Muskelproblemen vom Platz musste, trainierte schon wieder normal mit.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele