Nach Schnee

Das große Zittern vor den frostigen Nächten

Kärnten
18.04.2024 08:01

Kärntens Obstbauern und Hobbygärtner haben den Wetterbericht genau im Blick: Es drohen kalte Nächte, welche die Ernte gefährden könnten. Besonders die Obstregion Lavanttal ist betroffen.

Binnen 48 Stunden ist die Temperatur in Villach am Dienstag um 29,8 Grad gesunken, auf dem Nassfeld fielen 25 Zentimeter Schnee und sogar weite Teile Kärntens lagen unter einer weißen Decke. Während unter der Schneelast Äste geknickt und Bäume umgefallen sind, geht für Pflanzen und Blüten von der weißen Pracht kaum Gefahr aus. „Schnee fällt je nach Stärke des Niederschlags sogar bei wenigen Plusgraden. Schaden an der Blüte oder der noch jungen Frucht fügt allerdings Frost zu“, erklärt Siegfried Quendler, Leiter der Obstbauversuchsanstalt in St. Andrä im Lavanttal.

Ernteausfall ist möglich
Ob ein kompletter Ernteausfall zu befürchten ist, oder es zu Qualitätsschäden kommt, hänge von einigen Faktoren ab. Quendler: „Da sprechen wir von einigen wenigen Zehntel Grad.“

Ein Bild, das eher an Dezember erinnert und nicht an den April. (Bild: ROLAND_HOLITZKY)
Ein Bild, das eher an Dezember erinnert und nicht an den April.

Um die empfindlichen Blüten vor Minusgraden zu schützen, benützen die Obstbauern verschiedene Methoden. Von speziellen Kerzen bis zum „Frostregnen“. Davon, die blühenden Obstbäume im eigenen Garten mit Wasser zu bespritzen, rät Quendler aber ab: „Durch falsches Besprühen können die Blüten ebenfalls Frostschäden erleiden.“

Lavanttal besonders bedroht
Die größte Frostgefahr droht in der Nacht auf Freitag. „Von Oberkärnten über das Gurktal bis ins obere Lavanttal sind Tiefstwerte bis zu minus drei Grad zu erwarten“, erklärt Meteorologe Alexander Hedenig von GeoSphere Kärnten. Die Temperaturen von Villach bis ins untere Lavanttal könnten mit etwas Glück gar nicht oder nur ganz kurz unter null Grad fallen. „Durch leichte Schauer am Donnerstag ist die Luftfeuchtigkeit erhöht. Das sorgt in Beckenlagen teils für Nebel. Und dieser Nebel lässt die Temperaturen nicht allzu tief absinken“, erläutert der Wetterexperte.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele