Verteidiger tagten

Suchtmittelgesetz: Hitzige Diskussion bei Juristen

Gericht
15.04.2024 19:00

Die Vereinigung der Österreichischen StrafverteidigerInnen (VÖStV) tagte in Graz. Vorträge und Podiumsdiskussionen standen ganz unter dem Motto Suchtmittelgesetz. Die deutsche Reform zu Cannabis dominierte den angeregten Austausch – man ist sich nicht immer einig.

Über 180 hochkarätige Juristen in einem Raum – das verspricht hitzige Diskussionen: Die 20. StrafverteidigerInnentagung in Graz stand ganz unter dem Thema Suchtmittelstrafrecht – dominiert von der brandaktuellen Rechtslage bezüglich Cannabis in Deutschland.

Mehrheit sieht in deutscher Reform kein Vorbild
Darüber klärte Festvortragender Hubert Hinterhofer, Salzburger Professor und Jurist, auf – und sorgte für ordentlich Disput. In der Kritik stehen vor allem die schwammige Formulierung der Reform sowie die eingeschränkten Kontrollmöglichkeiten. „Noch nicht ausreichend ausgegoren“, ist sich die Mehrheit der Juristen einig – als Regelungsmodell und Vorbild für Österreich also aus ihrer Sicht – noch – nicht denkbar.

Universitätsprofessor Helmut Hinterhofer hielt den Festvortrag. (Bild: Helmut Lunghammer)
Universitätsprofessor Helmut Hinterhofer hielt den Festvortrag.
VÖStV-Präsident Philipp Wolm leitete die Tagung ein. (Bild: Sepp Pail)
VÖStV-Präsident Philipp Wolm leitete die Tagung ein.
Von links nach rechts: Vizepräsidentin Andrea Concin, VÖStV-Präsident Philipp Wolm, Grazer Anwältin Barbara-Cecil Prasthofer-Wagner und Präsident der Rechtsanwaltskammer Michael Kropiunig. (Bild: Sepp Pail)
Von links nach rechts: Vizepräsidentin Andrea Concin, VÖStV-Präsident Philipp Wolm, Grazer Anwältin Barbara-Cecil Prasthofer-Wagner und Präsident der Rechtsanwaltskammer Michael Kropiunig.

Der Fokus im österreichischen Suchtmittelgesetz müsse auf Prävention und Therapie liegen, zeichnet sich die vordergründige Meinung am Freitag ab. Worin sich aber wohl alle Mitdiskutierenden einig sind: Dass man sich wohl so schnell nicht einig wird. Wegen des angeregten Austausches und der unterschiedlichen Meinungen werden die Beschlüsse des VÖStV-Vorstands mit Spannung erwartet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele