11.07.2005 13:58 |

Creme, Parfum & Co

Was sich die Österreicher ihre Pflege kosten lassen

Von der Zahnpasta bis zum Haarshampoo, von der Gesichtscreme bis hin zum Parfum - an kosmetischen Produkten kommt heute keiner vorbei. Insgesamt gaben die Österreicherinnen und Österreicher im Jahr 2004 mehr als 1,2 Milliarden Euro für ihre Körperpflege aus, wie eine Studie des Markt- und Meinungsforschungs-Institutes Evolaris Research im Auftrag von „Kosmetik transparent“ ergab.

Gekauft werden Kosmetikprodukte meistens im Drogeriemarkt. Dort decken sich zwei Drittel meistens mit Körperpflegeprodukten ein. Erst mit großem Abstand folgen Supermarkt, Parfümerie und Apotheke. Zumindest gelegentlich kommen diese Kauforte aber für jeweils etwa die Hälfte der Österreicher in Frage. Beim Friseur oder Kosmetiker kaufen dagegen nur etwa fünf Prozent regelmäßig.

Haare sind uns am meisten wert
Für Shampoo & Co. investierten die Österreicher 2004 234 Millionen Euro. Reinigung steht dabei an erster Stelle: Gekauft wurden 33 Millionen Packungen Haarshampoo im Wert von 75 Millionen Euro. Platz zwei belegen Haarfarben mit 71 Millionen Euro. Fürs Haarstyling gaben die Österreicher 62 Millionen aus. Klassiker ist dabei nach wie vor das Haarspray.

Platz zwei nimmt die Hautpflege mit 227 Millionen Euro ein. Den größten Anteil daran haben Gesichtcremes mit 70 Millionen Euro, gefolgt von Bodylotion und Körpercremes mit 61 Millionen Euro. Für ihre Babys kauften die Österreicher Pflegeprodukte im Wert von 26 Millionen Euro.

Für Duschbad, Seife und Schaumbad gaben die Österreicher im Jahr 2004 mehr als 157 Millionen Euro aus. Den größten Anteil haben Duschbäder mit 81 Millionen Euro.

Nur 1,3 Zahnbürsten im Jahr!
2004 kauften die Österreicher Zahnpflegeprodukte im Wert von 123 Millionen Euro: Die Ausgaben für Zahnpasta machten dabei 61 Millionen aus, die für Zahnbürsten 27. Das sind nur rund elf Millionen Zahnbürsten in einem Jahr oder 1,3 Zahnbürsten pro Österreicher und Jahr. Normalerweise sollte man seine Zahnbürste mindestens alle drei bis vier Monate wechseln.

Im Vergleich zu Zahnbürsten werden Rasierklingen sehr häufig gewechselt. 53 Millionen Klingen wurden im letzten Jahr in Österreich verwendet. Insgesamt geben die Österreicher für Haarentfernung 84 Millionen Euro aus.

Dekorative Kosmetik war den Österreichern oder in diesem Fall besser den Österreicherinnen 171 Millionen Euro wert. Beim Duft wanderten im letzten Jahr rund 6,7 Millionen Parfümsfläschchen und 9,8 Millionen Deos im Gesamtwert von 146 Millionen Euro über die Ladentische. 

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol