Tödliches Unglück

Mühlviertler bei Waldarbeit von Traktor erdrückt

Oberösterreich
02.03.2024 19:58

Todesdrama in einem Wald in Liebenau! Ein 58-jähriger Forstarbeiter wurde von einem umkippenden Traktor begraben. Die Seilwinde hatte sich verklemmt, daraufhin war das Zugfahrzeug umgestürzt. Der Mühlviertler hatte keine Chance, wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Als Kollegen ihn befreiten, war es leider schon zu spät. 

Eine Verkettung unglücklicher Umstände dürfte für den Tod des 58-Jährigen verantwortlich sein. Der Mann war am Samstagnachmittag in einem Wald bei Liebenau mit Holzarbeiten beschäftigt. 

Verkeilung
Er wollte mit der an seinem Traktor befestigten Seilwinde ein Bündel Stauden aus dem Wald ziehen. Der Mühlviertler stand rechts neben dem Zugfahrzeug, während er die Winde bediente. Plötzlich dürften sich die Stauden in einem Holzstock verkeilt haben. Die Folge war, dass der Traktor zur Seite kippte und den Mann unter sich begrub. Er dürfte sofort tot gewesen sein.

Reanimationsversuche erfolglos
Kollegen, die auf den Unfall aufmerksam wurden, konnten das Gefährt mithilfe eines Teleskopladers ein Stück anheben und den 58-Jährigen bergen. Für diesen kam aber jede Hilfe zu spät, sämtliche Wiederbelebungsversuche blieben leider erfolglos. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele