So, 22. Juli 2018

Tischtennis-CL

05.05.2012 11:54

SVS Ströck verliert erstes Finalspiel in Berlin 2:3

Der SVS Ströck hat sich am Freitagabend im Hinspiel des Champions League-Finales in Berlin 2:3 geschlagen geben müssen. Für den erstmals nach der Spitze im europäischen Damen-Tischtennis greifenden österreichischen Meister verbuchte die chinesische Weltranglisten-17. Fan Ying beide Zähler. Das Rückspiel ist für 21. Mai (19.30 Uhr/live in ORF Sport +) im Multiversum Schwechat angesetzt.

Fan gewann sowohl gegen die deutsche Vize-Europameisterin Irene Ivancan, als auch die Ungarin Georgina Pota klar 3:0. Li Qiangbing (Bild) und Daniela Dodean konnten hingegen keinen Punkt verbuchen. Im fünften und damit finalen Duell verlor Dodean gegen Ivancan 1:3.

Dabei hätte der SVS mit einem kampflosen 3:0 heimreisen können. Laut Regulativ ist Tageslichteinfall in der Spiel-Box strikt verboten, zur offiziellen Beginnzeit (19.30 Uhr) war aber genau aus diesem Grund an ein Spiel nicht zu denken. Das Schiedsrichter-Gespann hätte das Spiel streng nach Regeln mit 3:0 für die Niederösterreicherinnen strafverifizieren müssen, doch der SVS stimmte im Sinne einer sportlichen Lösung einer Verschiebung um 30 Minuten zu.

Ergebnisse im Finale, Hinpiel:
Georgina Pota - Daniela Dodean 3:0 (5,5,7)
Irene Ivancan - Fan Ying 0:3 (-8,-9,-12)
Petra Lovas - Li Quiangbing 3:1 (-2,8,9,10)
Georgina Pota – Fan Ying 0:3 (-7,-6,-6)
Irene Ivancan – Daniela Dodean 3:1 (6,-8,9,8)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.