81. Golden Globes:

„Barbenheimer“ in Führung bei Nominierungen

Society International
11.12.2023 15:48

In Beverly Hills wurden am Montag die Nominierungen für die 81. Golden Globe Awards bekannt gegeben. Wie erwartet, liefern sich, wie schon an den Kinokassen, „Barbie“ und „Oppenheimer“ mit den meisten Nominierungen eine Battle.

Die grelle Satire „Barbie“ von US-Regisseurin Greta Gerwig geht mit neun Nominierungen als Favorit in das Rennen um die Golden Globes. Das Drama „Oppenheimer“ von Christopher Nolan über den Erfinder der Atombombe hat acht Gewinnchancen. 

Martin Scorseses Historienthriller „Killers of the Flower Moon“ und das skurrile Märchen „Poor Things“ von Regisseur Giorgos Lanthimos folgen mit jeweils sieben Nennungen.

27 Kategorien
Die Nominierungen für die Golden Globe Awards in 27 Film- und Fernsehkategorien wurden am Montag in Beverly Hills bekannt gegeben.

In der Riege der Darsteller können Schauspieler wie Bradley Cooper („Maestro“), Cillian Murphy („Oppenheimer“), Leonardo DiCaprio („Killers of the Flower Moon“) oder Timothée Chalamet („Wonka“) auf einen Globe hoffen. Margot Robbie ist als Barbie in der Kategorie Komödie als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Bei den Damen kann unter anderen aber auch die deutsche Schauspielerin Sandra Hüller auf einen Golden Globe hoffen.

Die 45-Jährige wurde für ihre Rolle in dem Justizthriller „Anatomie eines Falls“ nominiert, das am Wochenende bereits beim Europäischen Filmpreis die zentralen Ehrungen für sich reklamierte.

Mit Hüller sind in der Sparte „Beste Darstellerin in einem Filmdrama“ fünf weitere Schauspielerinnen im Rennen, darunter Lily Gladstone („Killers of the Flower Moon“), Carey Mulligan („Maestro“) und Annette Bening („Nyad“).

300 Journalisten stimmen ab
Der Favorit „Barbie“ trifft in der Komödiensparte unter anderem auf „Poor Things“, „The Holdovers“ und „May December“. In der Drama-Sparte konkurrieren um den Preis als bester Film neben „Anatomie eines Falls“ und „The Zone of Interest“ auch „Oppenheimer“, „Killers of the Flower Moon“, „Maestro“ und „Past Lives“. Unter den sechs Nominierten in der Sparte „Bester nicht-englischsprachiger Film“ findet sich erneut „Anatomie eines Falls“, „The Zone of Interest“, in dem ebenfalls Hüller zu sehen ist.

Rund 300 Journalisten und Journalistinnen aus aller Welt stimmen über die Preisträger ab. Die Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel sollen am 7. Jänner 2024 in Beverly Hills verliehen werden. Der Sender CBS will die 81. Trophäen-Vergabe live ausstrahlen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele