Fünfstelliger Schaden

Tirolerin (51) im Internet eiskalt abgezockt

Tirol
04.12.2023 21:06

Hohe Gewinnversprechen ließen eine Tirolerin (51) aus dem Bezirk Landeck unvorsichtig werden. In Osttirol wurde ein 61-Jähriger beim Kauf einer Schneefräse im Internet geschädigt, allerdings nicht in so hohem Ausmaß wie im Fall der Oberländerin. 

Im Zeitraum vom 20. Oktober bis 4. Dezember wurde eine 51-jährige Österreicherin über Facebook auf einen Artikel über Barbara Karlich aufmerksam. Beim Anklicken dieses Beitrages wurde sie auf eine andere Seite weitergeleitet, auf der es schließlich um den Kauf von Bitcoins ging.

Statt Lektüre kam Bitcoin-Angebot
Dabei wurde dem Opfer ein hoher Gewinn in Aussicht gestellt. Im Zuge der weiteren Betätigungen der Seite gab das Opfer ihre Telefonnummer bekannt. Einige Zeit später wurde die Frau von einer gewissen „Melanie Hegemann“ über WhatsApp kontaktiert und aufgefordert, mehrere Bitcoins zu kaufen. In dem genannten Zeitraum überwies das Opfer einen hohen fünfstelligen Eurobetrag auf vier verschiedene Konten.

Beim Kauf von Schneefräse betrogen
Wegen der Schneefälle wollte ein 61-Jähriger in Sillian eine Schneefräse kaufen. Dazu entdeckte er auf der Verkaufsplattform "Facebook Marketplace" ein scheinbar passendes Gerät. Nach einer getätigten Anzahlung auf ein italienisches Konto teilte der unbekannte Verkäufer dem Opfer mit, dass die Anzahlung nicht eingegangen sei und er sie erneut überweisen solle.

Auf diese Weise gelang es dem unbekannten Täter durch mehrere Zahlungen, dem Opfer den gesamten Kaufbetrag für die Fräse zu entlocken. Als der Täter eine weitere Zahlung forderte, weigerte sich das Opfer und erstattete am Montag Anzeige bei der Polizei. Dem Opfer entstand ein Schaden in der Höhe eines dreistelligen Eurobetrages.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele