Nix wie los

Stuibenfall, Steppsteig und das Stuib’n-Nannele

Tirol
01.12.2023 17:00

Naturgenuss, Sagenhaftes und von Kindern geschmückte lebende Weihnachtsbäume bietet diese ebenso gemütliche wie wundervolle Winterwanderung in Umhausen im Ötztal.

Beim Parkautomaten folgen wir der Beschilderung „Winterwanderweg“ und spazieren auf einem Fahrweg im Wald bzw. am Waldrand gemütlich aufwärts. Es geht am (derzeit geschlossenen) Ötzi-Dorf vorbei und Richtung Stuibenfall. Die Route verläuft bald neben dem Horlachbach, überquert diesen und bringt uns zum Waldcafé Stuböbele. Von hier heißt es weiter dem Winterwanderweg zum Stuibenfall hinauf folgen. Nach gut 10 Minuten ist die Aussichtsplattform 1 erreicht (rund 1230 m), im Hintergrund donnert Tirols größer Wasserfall herab.

Dann geht es entlang derselben Route zurück zum Stuböbele, wo man einkehren könnte. Anschließend wird die bekannte Strecke verlassen, wir spazieren am Winterwanderweg rechts am Stuböbele vorbei und leicht hinunter zu der Stelle, wo rechts der Steppsteig abzweigt. Bevor darauf gewechselt wird, folgt man freilich noch wenige Meter dem Fahrweg abwärts zur Sagenfigur Stuib’n-Nannele.

Daten und Fakten

  • Talort: Umhausen
  • Ausgangspunkt: Parkplatz (ca. 1070 m) beim Ötzidorf bzw. Badesee in Umhausen (Parkautomat derzeit außer Betrieb)
  • Strecke: geräumter Winterwanderweg, Dorfstraße (Winterwanderweg nach Neuschneefällen theoretisch nicht sofort geräumt; Sperre bei Eis)
  • Ausrüstung: feste Schuhe, Stöcke, eventuell Grödel
  • Voraussetzung: keine besonderen Voraussetzungen
  • Kinder: ab dem Babyalter
  • Rodeln: nein
  • Mountainbuggy: witterungsabhängig (nicht bei viel Neuschnee oder Eis)
  • Einkehrmöglichkeit: Waldcafé Stuböbele, derzeit Donnerstag bis Sonntag geöffnet, www.stuboebele.at; Ötztalerei (Im Zentrum von Umhausen, Nähe Christkindlmarkt), Montag, Dienstag Ruhetag, www.oetztalerei.at
  • Christkindlmarkt: Freitag und Sonntag ab 16 Uhr geöffnet
  • Öffis: Bus von Ötztal-Bahnhof nach Umhausen (Haltestelle „Feuerwehr“)
  • Höhenunterschied: je rund 200 Höhenmeter in Auf- bzw. Abstieg (gesamte Runde)
  • Länge: rund 6,5 Kilometer (gesamte Runde)
  • Gehzeit: knapp 2 Stunden (gesamte Runde)

Dann zurück zum Beginn des Steppsteigs und darauf am Waldrand mit tollem Blick auf Umhausen fast eben bis leicht absteigend gleichbleibend talauswärts. Im Verlauf sorgen von Umhauser Kindern geschmückte, lebende Bäume für Weihnachtsstimmung (bei Streckenteilung Richtung „Kurzentrum“). Die Route leitet aus dem Wald und auf eine Zufahrtsstraße – darauf im Ort hinunter zum Christkindlmarkt. Hier über die Brücke und beim TVB-Büro im Dorf taleinwärts retour zum Ausgangspunkt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele