Nach den Vandalenakten

500 Euro Zuschuss für sicherere Kremser Innenstadt

Niederösterreich
28.11.2023 06:06

Nach mehreren Vandalenakten und Gewalttaten setzt man in Krems nun auf eine technische Überwachung der Innenstadt-Firmen. Noch bis Jahresende können sich Kaufleuten einen Zuschuss in der Höhe von bis zu 500 Euro abholen.

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Gewalttaten und Vandalismusfälle in der Kremser Innenstadt stark zugenommen. Wie die „Krone“ berichtete, stiegen Disco-Betreiber, aber auch andere Gastronomen und Firmenbesitzer deswegen auf die Barrikaden. In gleich mehreren Gesprächen mit der Polizei, die ihrerseits keine Häufung von Vorfällen erkannt haben will, und der Stadtpolitik wurde um Lösungen gerungen.

Eine wurde bereits umgesetzt: Auf Initiative von Vizebürgermeister Florian Kamleitner (ÖVP) fördert die Stadt noch bis Jahresende die Installation elektronischer Sicherheitsausrüstung. Heißt konkret, dass sich Kremser Kaufleute und Gastronomen aktuell bis zu 500 Euro als Zuschuss für eine Alarmanlage oder Überwachungskamera aus dem Rathaus abholen können. Die Förder-Aktion wird von der Kaufmannschaft sowie vom Stadtmarketing unterstützt – und von den Unternehmern bereits gut angenommen. „Gemeinsam mit den Betrieben machen wir unsere Stadt damit ein Stück sicherer“, erklärt Kamleitner sein Erfolgsrezept.

Sicherheitskonzept gefordert
Politisch sorgte das Thema aber rund vor einem Monat erst wieder für Aufregung. Nach neuerlichen Prügel-Attacken in der Altstadt forderten die Freiheitlichen ein Sicherheitskonzept samt Videoüberwachung ein. Stadtchef Reinhard Resch (SPÖ) wies im Zuge dessen jedoch darauf hin, dass dies die Landespolizeidirektion durchzusetzen habe.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele