Di, 16. Oktober 2018

6:2-Sieg gegen KAC

27.03.2012 23:12

Linzer dank ersten Heimerfolgs in Finalserie 2:1 vorne

In einem erneut rassigen Match der EBEL-Finalserie ist es im dritten Duell zwischen den Black Wings Linz und Rekordmeister KAC zum ersten Heimsieg gekommen. Nach je zwei 3:2-Erfolgen zugunsten der jeweiligen Auswärtsmannschaft nutzten die Oberösterreicher am Dienstag in der "best of seven"-Serie ihren Heimvorteil zu einem verdienten, klaren 6:2-Erfolg. Das beste Team des Grunddurchgangs brachte sich damit wieder auf Kurs Richtung zweiten Meistertitel nach 2003 und liegt insgesamt 2:1 voran.

Die Linzer nahmen den Schwung vom 3:2-Triumph am Sonntag in Klagenfurt ins dritte Finalspiel mit, legten furios los und durch Daniel Oberkofler nach bereits 36 Sekunden zum dritten Mal in Folge mit 1:0 vor.

Hisey punktet mit "Bauerntrick"
Im zweiten Drittel erhöhten beide Teams die Schlagzahl. Zunächst gelang Rob Hisey mit einem Traumtor das 2:0 (28.), als der 26-jährige Kanadier KAC-Goalie Andy Chiodo mit einem "Bauerntrick" überwand und rasant um das Gehäuse kurvte und zu seinem siebenten Play-off-Tor vollendete.

Damit waren die Gastgeber wie im ersten Spiel daheim nach 30 Minuten wieder 2:0 in Front, doch erneut brachte Tyler Scofield die Rotjacken heran. Der 27-jährige Kanadier lief mit hohem Tempo allein auf Goalie Westlund zu und vollendete cool zu seinem vierten Play-off-Tor (31.).

Dem KAC gelang jedoch der Ausgleich. In Überzahl traf Joseph Tenute mit einem verdeckten Schuss zum 2:2 (37.). Diesmal vermied aber Linz die Wende und erzielte postwendend mit dem Abstaubertor von Center Mike Ouellette zum 3:2 (38.). Dabei ließ der bisher so verlässliche Goalie Chiodo den Puck aus der Fanghand, über die er dann auch beim 4:2 durch Justin Keller (43.) im Netz einschlug. Daniel Oberkofler und Martin Grabher Meier erhöhten in den letzten fünf Minuten gar noch auf 6:2.

Daum: "Können glücklich sein"
"Wir können glücklich sein mit unserem Spiel. Es war aber nur ein Schritt. Im nächsten Matc´h müssen wir wieder voll konzentriert sein und alles geben", freute sich Linz-Trainer Rob Daum nach dem packenden Spiel über die Leistung seiner Mannschaft. "Die Linzer haben im entscheidenden Moment die Tore gemacht, gleich ihr erster Schuss war ein Treffer. Das Resultat ist aber zu hoch ausgefallen", befand KAC-Trainer Christian Weber.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.