Di, 16. Oktober 2018

Wettcafé überfallen

20.03.2012 08:59

Graz: Verschreckter Räuber prallt gegen Glastüre

Nicht einschüchtern lassen hat sich Montag früh die Angestellte eines Wettcafés in Graz, als plötzlich ein Räuber vor ihr stand und ihr eine Pistole vor das Gesicht hielt. Die 21-Jährige schrie um Hilfe und drückte gleichzeitig den Alarmknopf. Der Maskierte drehte um – und krachte auf der Flucht gegen die Glas-Eingangstüre.

Aus ihr selbst unerfindlichen Gründen hatte die 21-Jährige vergessen, wie üblich die Eingangstüre zum Wettcafé in der Grazer Gaswerkstraße in Eggenberg zu versperren. Das nutzte ein unbekannter Räuber, der kurz nach halb fünf Uhr früh in den Spielsalon stürmte.

Der Maskierte – er hatte eine Wollhaube mit Sehschlitzen über den Kopf gezogen – sagte kein Wort, hielt der 21-jährigen Kellnerin, die gerade Getränke-Inventur machte, nur seine Waffe vor das Gesicht.

Räuber prallt auf Flucht gegen Glastüre
Doch die junge Frau ließ sich nicht einschüchtern und brüllte gleich laut um Hilfe. Gleichzeitig drückte die 21-Jährige den stillen Alarm. Das Schreien und die Tatsache, dass wohl gleich die Polizei aufmarschieren würde, dürfte den Räuber verschreckt haben. Er drehte um und rannte Richtung Eingang. Doch in der Eile sah er nicht, dass die Glastüre nach innen aufging und knallte dagegen.

In welche Richtung der Räuber davonlief, ist nicht bekannt. "Der Täter ist schlank und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Er trug eine schwarze Jacke mit Kapuze und eine helle Hose. Vielleicht ist er zur Tatzeit jemandem im Raum Eggenberg aufgefallen", berichtete Wolfgang Kostekenski von der Raubgruppe der Polizei.

Hinweise werden an den Journaldienst des LKA unter der Telefonnummer 059 133/60-3333 entgegengenommen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.