Mo, 20. August 2018

Trennung nach 1 Jahr

09.03.2012 10:40

Eva Longoria und Eduardo Cruz haben sich getrennt

Es ist aus! "Desperate Housewives"-Star Eva Longoria und Eduardo Cruz, Bruder der spanischen Oscar-Preisträgerin Penelope Cruz, haben sich getrennt. Nach nur einem Jahr Beziehung haben die 36-Jährige und der um zehn Jahre jüngere Sänger ihre prickelnde Liaison beendet.

Noch im Februar waren Eva Longoria und Eduardo Cruz ein Herz und eine Seele gewesen, sogar vom gemeinsamen Kinderwunsch war die Rede. Den Frühling verbringen die beiden nun aber als Singles. Seit einigen Tagen sei Schluss, erzählte ein Vertrauter der Situation dem US-Magazin "US Weekly", ohne viele Details der Trennung zu nennen.

Eduardo lebe nicht mehr in den USA, sondern sei in seine Heimatstadt Madrid zurückgezogen. "Es war eine gemeinsame Entscheidung. Sie bleiben Freunde", so der Bekannte. Longoria wolle sich voll auf ihre Arbeit und die letzte Staffel von "Desperate Housewives" konzentrieren.

Die Schauspielerin und der fesche spanische Sänger waren einander auf einer Party von Eduardos Schwester Penelope Cruz vorgestellt worden und hatten sich im Februar 2011 zum ersten Mal miteinander gezeigt. Cruz war die erste Beziehung von Longoria nach ihrer schmerzvollen Scheidung von ihrem zweiten Mann Tony Parker im Jänner des Vorjahres. Longorias erster Mann war der Schauspieler Tyler Christopher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.